Prepaid-Kreditkarten Test 2018


Hallo Alex, habe zur Zeit das gleiche Problem, nur umgekehrt. Also inklusive den Einnahmen in Österreich. Zunächst wird der Reiter "Sorglos-Paket" gezeigt.

Navigationsmenü


Welche Karte ist die günstigste? Welchen Spielraum haben Karteninhaber innerhalb ihres Guthabens? Sie bietet überdurchschnittlich hohe Limits und günstige Einsatzentgelte. Zudem werden Bargeldabhebungen sowie bargeldlose Zahlungen vollkommen gebührenfrei abgewickelt. Den zweiten Platz müssen sich sowohl in der Kategorie Limits, als auch in der Kategorie Einsatzentgelte mehrere Kreditkarten mit 13 von 15 möglichen Punkten teilen.

Prepaid-Kreditkarten funktionieren auf Guthabenbasis. Die Karte muss aufgeladen werden, erst dann ist eine Prepaid-Kreditkarte einsatzfähig. Das Aufladen nimmt daher eine existenzielle Rolle ein. Wie kann die Prepaid-Kreditkarte aufgeladen werden und welche Kosten entstehen dabei? Werden neben der klassischen Banküberweisung auch alternative Auflademöglichkeiten und Online-Bezahlverfahren angeboten? Kann zum Beispiel von einer anderen Kredit- oder Debitkarte Geld transferiert werden?

Oder kann man sogar schon Kryptowährungen nutzen? Können Überweisungen getätigt werden? Was kostet eine eventuelle Rückbuchung? Lässt sich Guthaben von Karte zu Karte verschieben? Hierbei können neben der klassischen Banküberweisung auch giropay, Bitcoin und viele weitere Auflademöglichkeiten genutzt werden. Entscheidend in dieser Kategorie sind die Sicherheitsmerkmale der Kreditkarten. Hierfür konnten unsere Testteilnehmer keine Punkte erringen.

Sind diese auch noch kostenfrei, konnten unsere Teilnehmer mehr Punkte einfahren. Die Kategorie Zusatzleistungen bewertet Leistungen der Kreditkarten wie beispielweise Rabatte und Boniprogramme, gibt es eine App-Funktionalität, kann mit der Kreditkarte kontaktlos bezahlt werden, ist ein eigenes Kartendesign wählbar?

Sieben weitere Kreditkarten teilen sich die Plätze 2 und 3, darunter auch die bankomo MasterCard Prepaid, mycard2go, die Postbank Visa Card und viele mehr. Durch unser möglichst objektives Bewertungsschema vergleichen wir die Wettbewerber untereinander. Und durch unsere Testfälle versuchen wir jeder Zielgruppe einen möglichst attraktiven Vorschlag zu unterbreiten.

Hier haben wir Ihnen noch einmal im Bereich Grundgebühren, Limits und Zinssätze das attraktivste und das leistungsschwächste Angebot aus dem diesjährigen Test gegenübergestellt. Für wen eignet sich eine Prepaid-Kreditkarte? Ist sie für jeden Nutzertyp gleich interessant oder ist sie für bestimmte Gruppen einfach vorteilhafter? Fassen wir mal die Fakten zusammen: Prepaid-Kreditkarten funktionieren nach dem Guthabenprinzip, Kredite werden nicht vergeben. Folgende Personengruppen können bessonders von einer Prepaid-Kreditkarte profitieren:.

Diese kostet für 12 bis 18 Jährige nur 10 Euro pro Jahr. Die Aufladung ist für diese Zielgruppe kostenfrei. Eine Prepaid-Kreditkarte ist eine feine Sache, will man kontrolliert und im gesteckten Verfügungsrahmen agieren. Manche Prepaid-Karten haben ein Kartenkonto inklusive, andere sind nur über ein Referenzkonto nutzbar.

Mit virtuellen Kreditkarten sind nur Onlinezahlungen möglich! Bargeldabhebung oder bargeldlos am Point of Sale bezahlen ist nicht möglich! Vom klassischen Postident, über das schon recht etablierte Videoident-Verfahren, bis hin zum Abfotografieren des Personalausweises in Verbindung mit einem Selfie ist alles dabei. Bei vielen unserer Testkandidaten hängt es am Legitimierungs-Status wie hoch die Limits gesetzt sind z. Prepaid-Kreditkarten werden im Guthaben geführt. Das Kartenkonto, manchmal ein angeschlossenes Referenzkonto, muss vor Gebrauch aufgeladen werden.

Prepaid-Kreditkarten lassen sich auf verschiedene Arten aufladen. Üblich ist die Überweisung vom eigenen Girokonto bzw. Beim gängigen Einsatz, also Bargeldverfügungen oder bargeldlose Transaktionen, steht die Prepaid-Kreditkarte einer vollwertigen Kreditkarte in nichts nach.

Vereinzelt kann es vorkommen, dass die Akzeptanz bei Hotelreservierungen oder Autovermietungen etwas leidet. Also im Vorfeld besser die nötigen Informationen recherchieren. Flugbuchung kein Problem sei! Und doch unterscheiden sich die scheinbar gleichen Kartentypen auf bemerkenswerte Art und Weise. Daher ist das Produkt auch für Interessenten mit recht nüchterner Bonität definitiv eine Option. Prepaidkarten basieren auf dem Guthabenprinzip.

Wurde nichts aufgeladen, ist sie nutzlos. Dies hat den Vorteil, dass der Karteninhaber tatsächlich volle Kostenkontrolle hat und, sollte es doch einmal zum Missbrauch kommen, sich das Verlustrisiko in Grenzen hält.

Dank der guten Kontrolle kann das Prepaid-Kreditkartenkonto auch wunderbar als Taschengeldkonto für Minderjährige genutzt werden. Der Nachwuchs kann somit gleichzeitig den Umgang mit moderaten Zahlungsmitteln erlernen.

Allerdings kann die erste Euphorie durch versteckte Entgelte und tückische Gebühren schnell getrübt werden. Denn genauso wie vollwertige Kreditkarten sind Prepaid-Kreditkarten vor solchen Kostenfallen nicht sicher. Der Teufel liegt im Detail. Auf was sollte man also achten. Wer auf der Suche nach der passenden Prepaid- Kreditkarte ist, sollte unbedingt auch immer ein Blick ins Preis- und Leistungsverzeichnis werfen.

Dort sind im Normalfall alle Leistungen und Gebühren nachvollziehbar präsentiert. Das Kartenkonto muss entsprechend gedeckt sein. Generell kann die Karte von einem beliebigen Konto via Überweisung aufgeladen werden.

Da kann dann schon mal der ein oder andere Euro zusammenkommen. Anbieter, die eine Überweisungsfunktion bereitstellen, erheben für diesen Service teilweise Gebühren. Wenn nicht bereits in Besitz, lieber ein kostenloses Girokonto einrichten und dieses für Überweisungen nutzen. Kommt die Karte in Ländern zum Einsatz, in denen der Euro nicht gesetzliches Zahlungsmittel ist, fallen in der Regel Fremdwährungsentgelte an. Binnen vier Wochen danach muss die Identifikation erfolgen.

Ein Autokredit ist eine besondere Kreditform. Er ist ein zweckgebundener Ratenkredit, der für die Autoanschaffung und in manchen Fällen auch für Umrüstung, Reparatur oder Ersatzteilbeschaffung bestimmt ist.

Sollte das Darlehen nicht zurückgezahlt werden können, ist die Bank berechtigt, das Auto des Verbrauchers einzuziehen. In vielen Fällen ist dabei die Ratenfinanzierung direkt über den Autohersteller teurer als die Aufnahme eines Autokredits bei einer Bank — unabhängig davon, ob es sich um einen Neu- oder einen Gebrauchtwagen handelt.

Ein Vergleich mit unserem Autokredit-Rechner lohnt sich also. Wird mit dem Kredit ein Fahrzeug angeschafft, ist die Bank technisch gesehen solange Inhaber des Autos, bis der Kredit vollständig abbezahlt worden ist. Bei Zahlungsunfähigkeit könnte die Bank das Auto dann verkaufen. Aufgrund dieser hohen Sicherheit für die Bank sind die Zinsen bei Autokrediten im Vergleich sehr viel niedriger als die von anderen Krediten.

Bis erhoben viele Banken für Kredite eine Bearbeitungsgebühr. Dies war laut eines Urteils des Bundesgerichtshofs BGH im Mai nicht rechtens, wenn es sich um Privat-, Konsum- und Verbraucherkredite handelte, also beispielsweise um Raten-, Auto- oder Immobilienfinanzierungskredite. Da davon jedoch primär die Kreditinstitute und nicht die Kundinnen und Kunden profitieren, dürfen Banken für diese Prüfung kein Geld mehr verlangen. In vielen Fällen können Sie sich die Bearbeitungsgebühr — inklusive Zinsen — zurückholen, wenn Sie den Vertrag binnen der letzten zehn Jahre abgeschlossen haben.

Danach setzt eine Verjährungsfrist ein. Sehen Sie gegebenenfalls in Ihrem alten Kreditvertrag nach, ob Bearbeitungsgebühren erhoben worden sind, welche Sie nicht explizit verhandelt haben. Vielfach haben Sie dann Anspruch auf die vollständige Rückzahlung inklusive Zinsen. Dies empfiehlt sich auch, wenn bei Ihnen in Kürze die Verjährungsfrist einsetzt.

Möchten Sie einen Kredit aufnehmen, lohnt es sich vorab, Ihre persönlichen Aus- und Eingaben zu berechnen. Auf diese Weise können Sie Ihren finanziellen Spielraum für monatliche Ratenzahlungen ermitteln, um das passende Darlehensangebot im Kreditvergleich auswählen zu können. Wenn Sie über viele unterschiedliche Einnahmen und Ausgaben verfügen, lohnt es sich, einen Haushaltsrechner hinzuzuziehen. Im offiziellen Kreditwesen ist ein Kredit eine zeitweilige Bereitstellung oder Leihgabe von einer Geldsumme oder einem Sachwert.

Damit ein Kreditinstitut von der Bereitstellung eines Wertes profitiert, erhebt er Zinsen, die in der Regel während eines genau definierten Zeitraums zurückgezahlt werden müssen — zusammen mit der geliehenen Geldsumme oder dem Wert einer Sache, wie etwa dem Wert eines bestimmten Autos. Einen Kredit aufnehmen kann theoretisch jede volljährige Person. Eine Vielzahl der Bundesbürger haben schon verschiedenste Ratengeschäfte abgeschlossen — sei es die Ratenfinanzierung einer neuen Waschmaschine, eines neuen Fernsehers oder eines Smartphones.

Auch die Inanspruchnahme eines Dispokredits ist weit verbreitet. Je höher der Kredit, desto mehr Sicherheiten fordert der Kreditgeber. Je besser dabei die individuelle Kreditwürdigkeit und desto kürzer die Vertragslaufzeit eines Kredits, desto niedriger ist der Zinssatz. Die Konditionen unterscheiden sich dennoch zwischen den einzelnen Kreditinstituten teilweise erheblich, sodass zur Festlegung auf einen Kreditgeber ein Kreditvergleich herangezogen werden sollte.

Der effektive Jahreszins ist bei einem Kreditvergleich besonders wichtig, da er Auskunft über die jährlichen Gesamtkosten gibt — nicht eingeschlossen sind dabei etwa Notarkosten oder Kontoführungsgebühren. Der Sollzins gibt Auskunft über die Verzinsung des Gesamtkredits, berücksichtigt jedoch keine Zusatzkosten.

Bei der Kreditwerbung müssen effektiver Jahreszins und Sollzins angegeben werden. Auch muss definiert werden, ob der Sollzins veränderlich oder gebunden ist. Man unterscheidet zwischen bonitätsabhängigen und bonitätsunabhängigen Zinssätzen. Wenn bei einer Kreditwerbung 'bonitätsunabhängig' steht, dann gilt für alle potentiellen Kreditnehmerinnen und Kreditnehmer der gleiche Zinssatz. Die für den Antragssteller oder die Antragsstellerin geltenden Zinsen werden bei der Konditionsanfrage ermittelt.

In der Regel kann der bonitätsabhängige Zinssatz von zwei Dritteln aller Kundinnen und Kunden in Anspruch genommen werden. Sind alle Formalitäten erledigt, und wurde der Vertrag unterzeichnet, so dauert es nur wenige Tage, bis der Betrag auf Ihrem Bankkonto eintrifft. Die neue Anschaffung kann also in der Regel zeitnah getätigt werden.

Der Basisscore gibt Auskunft über die prozentuale Bonitätswahrscheinlichkeit eines Individuums und wird alle drei Monate aktualisiert. Bestehen zu einem Zeitpunkt mehrere laufende Kredite, kann das negativ bewertet werden. Dies wäre bei einer Kreditanfrage der Fall. Eine Restschuldversicherung oder Restkreditlebensversicherung kann als besondere Form der Risikolebensversicherung seperat abgeschlossen werden.

Sie dient dann dazu, Familienangehörige im Fall des eigenen Ablebens gegen Ansprüche der Bank zu schützen. Da es sich nicht um eine kapitalbildende Versicherung handelt, sind die Beiträge auch bei hohen Deckungssummen günstig, wenn es sich um eine eigenständige Versicherung und keinen Zusatzbaustein handelt.

Insbesondere bei Krediten mit langer Laufzeit und hohen Beträgen verlangen Kreditgeber manchmal den Abschluss einer Restschuldversicherung. Wird die Restschuldversicherung als freiwilliger Zusatzbaustein des Ratenkredits abgeschlossen, dann muss genau auf das Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet werden. Bestand bei Vertragsabschluss bereits eine Vorerkrankung, die zur Kreditzahlungsunfähigkeit geführt hat, so greift die Restschuldversicherung beispielsweise oft nicht.

In manchen Fällen wird dadurch der Kredit durch die Versicherung enorm verteuert, auch hier muss genau gerechnet werden. Ob eine Restschuldversicherung insgesamt sinnvoll ist, hängt dabei von Ihren persönlichen Lebensumständen ab. Für kurzfristige Kleinkredite ist sie etwa nicht geeignet. Bei einer Baufinanzierung ist sie zuweilen sinnvoll. Hier lohnt sich ein genauer Blick auf den Kreditrechner. Die Bank darf nur kündigen, wenn Kreditnehmerinnen oder Kreditnehmer mit einem gewissen Prozentsatz bezüglich der Zahlung im Rückstand stehen — der Prozentsatz variiert entsprechend der Kreditlaufzeit.

Gleichzeitig müssen die Kreditnehmerinnen oder Kreditnehmer mit mindestens zwei aufeinanderfolgenden Raten im Verzug sein, ohne dass eine Ratenpause vereinbart wurde. Im Falle dieser zwei Gegebenheiten kann die Bank in der dritten Mahnung mit einer Kreditkündigung drohen — in der Mahnung muss auf die Folgen der Kündigung eingegangen werden und auf eine Einhaltung der zweiwöchigen Frist verwiesen werden. Bestimmungen, welche Art der Sicherheit eine Bank genau fordern darf, gibt es in diesem Sinne nicht.

In der Regel ist dies von der Art und Höhe des Kredits abhängig. Möglich ist etwa eine Personensicherheit oder Bürgschaft.

Für den Kredit haftet dann eine weitere Person, falls die Kreditnehmerin oder der Kreditnehmer den Betrag nicht mehr zahlen kann.

Es gibt beispielsweise die Ehegattenbürgschaft oder die Bürgschaft für Verwandte. Auch kapitalbildende Versicherungen — wie Lebensversicherungen oder Bausparverträge — können als Sicherheiten gelten. Bei einer Hypothek beispielsweise liegt die dingliche Sicherung in der Immobilie. Vielfach hat aber die Grundschuld die Hypothek abgelöst: Die Grundschuld ist entsprechend des Bürgerlichen Gesetzbuches ein Grundpfandrecht. Sie ist die Beleihung von beispielsweise einer Immobilie oder einem Grundstück.

Kann eine Kreditnehmerin oder ein Kreditnehmer einen Kredit nicht mehr zahlen, so würde dieses Grundstück verkauft, um aus dem Erlös den Kredit zu zahlen.

Die Grundschuld ist für Kreditnehmerinnen und Kreditnehmer vorteilhafter als eine Hypothek, denn bei einer Hypothek übernimmt die Bank bei der Zahlungsunfähigkeit das Grundstück oder Gebäude, auf dem die Hypothek lastet. Die Bank erhält die gesamte Hypothek, auch wenn etwa schon die Hälfte oder mehr des Kredits abgezahlt worden sind. Beim Grundrecht ist dies anders. Die Bank erhält nur den Teil des Kauferlöses, der laut Kreditrestbetrag noch aussteht.

Eine Sonderform des Kredits ist der Autokredit: Autokreditnehmerinnen oder Autokreditnehmer hinterlegen in der Regel den Fahrzeugbrief für besagten Wagen. Bis der Kredit vollständig abgezahlt worden ist, gehört das Auto so technisch der Bank — auch wenn nur noch wenige Raten zur vollständigen Tilgung fehlen.

Aufgrund dieser Besonderheit sind die Zinsen bei Autokrediten jedoch in der Regel sehr viel günstiger als bei anderen Kreditarten. Möchten Sie einen Kredit aufnehmen, werden die genauen Konditionen vorab vertraglich festgelegt, dazu gehören:. Wichtig für Sie als Kundin oder Kunde ist es in jedem Fall, sich die Vertragsbedingungen genau durchzulesen, um im Bedarfsfall auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Platz in der Kategorie "Tarifpreise" belegt. Geben Sie hier bitte Ihren Kreditbetrag ein: Ihre Vorteile bei Tarifcheck.

Sie können die Laufzeit bei gleichbleibender Ratenhöhe verkürzen. Sie können bei gleichbleibender Laufzeit die monatliche Ratenhöhe verringern. Sie können die Kreditsumme anheben: Laufzeit und Ratenzahlung des ursprünglichen Kredits bleiben gleich, doch das Kapital erhöht sich. Vom Antrag bis zum Versand Ihrer Unterlagen. Kreditvergleich Autokredit — geringe Kreditkosten Niedrige Zinsen dank Zweckbindung Wird mit dem Kredit ein Fahrzeug angeschafft, ist die Bank technisch gesehen solange Inhaber des Autos, bis der Kredit vollständig abbezahlt worden ist.

Einnahmen Wie hoch ist mein monatliches Nettogehalt oder meine monatliche Rente? Habe ich weitere Einkommen durch Nebentätigkeiten? Gibt es sonstige Einnahmen? Habe ich kapitalbildende Versicherungen abgeschlossen? Bilanz Wieviel Geld habe ich monatlich zu meiner freien Verfügung? Besteht bereits eine Ratenfinanzierung von Krediten, Haushaltsgegenständen oder elektronischen Geräten wie Smartphones oder Tablets?

Wieviel Geld benötige ich als finanziellen Spielraum im Falle ungeplanter Sonderausgaben? Was ist ein Kredit? Wer kann einen Kredit aufnehmen? Was sind effektiver Jahreszins und gebundener Sollzins? Was sind bonitätsabhängige und bonitätsunabhängige Zinssätze?