Rentenrechner


Was wäre wenn Kanada eine Währungsreform hätte?

Navigationsmenü


Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung Ost: Die Riester-Rente, die leistungsstarke Vorsorge mit hohen staatlichen Zuschüssen. Alle Testsieger im Vergleich. Riester Rente bei Arbeitslosigkeit. Steuern sparen bei der Altersvorsorge.

Riester Vertrag bei Arbeitslosigkeit. Beitragsbemessungsgrenze West Ost RV. Beratung zur privaten Altersvorsorge! Expertenrat - unverbindlich und kostenlos! Gehalt Gehaltsrechner Jobsuche Tipp! Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich Tipp!

Inflationsrate Die Inflationsrate ist ein entscheidender Faktor bei der Berechnung von langfristigen Geldanlagen. Rentenanpassungen Zukünftige Rentenanpassungen werden bei der Berechnung berücksichtig. Beratung Beratung zur privaten Altersvorsorge! Für Angestellte in Altersteilzeit besteht ein Vertrauensschutz, sofern der Geburtstag des Rentners vor dem 1. Dezember abgeschlossen worden sein.

Dann liegt das Regelalter für den Rentenbeginn bei 65 Jahren. In diesem Alter können auch entlassene Arbeitnehmer aus dem Bergbau in Rente gehen, falls sie vor dem 1.

Januar geboren wurden. Hierzu muss die Altersteilzeit seit mindestens zwei Jahren bestehen. Zudem muss der Rentner 15 insgesamt Pflichtjahre mit acht Beitragsjahren in den letzten zehn Jahren in der Rentenversicherung nachweisen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, liegt der mögliche Rentenbeginn schon bei 63 Jahren. Häufig vereinbaren Arbeitnehmer einen Altersteilzeitarbeitsvertrag mit ihrem Arbeitgeber. Schon ab Vollendung des Lebensjahres kann ein Angestellter mit seinem Arbeitgeber über Altersteilzeit sprechen.

Es ist eine freiwillige Leistung eines Unternehmens, wenn es seinen Mitarbeitern einen früheren Rentenbeginn ermöglicht. Häufig erfolgt die Wahl des Blockmodells, wonach der Angestellte zunächst mit seiner normalen Arbeitszeit weiterarbeitet, aber nur die Hälfte seines Lohns plus eine Aufstockung durch den Arbeitgeber erhält. Nach Ablauf der ersten Phase zwischen dem In der zweiten Phase wird das Gehalt zuzüglich Aufstockung weiter gezahlt.

Die Altersteilzeit verringert die spätere Rentenzahlung. Wer vor Erreichen der Regelaltersgrenze einen Rentenantrag stellt, muss Abschläge bei der gesetzlichen Rente einplanen. Der Abzug gilt für den Rentner lebenslang, auch wenn er das Alter für den regulären Rentenbeginn erreicht hat.

Die Rentenberater der Deutschen Rentenversicherung oder ein privater Berater stellen Berechnungen an, ob sich ein vorzeitiger Rentenbeginn finanziell lohnt. Auch wenn ein Frührentner auf einen Teil seiner Zahlungen verzichtet, kann sich der vorzeitige Eintritt lohnen, da bei einem Rentenbeginn vor dem Jahr ein geringerer Teil der Rentenzahlung versteuert werden muss.

Rentenzahlungen müssen seit dem Jahr versteuert werden. Ab diesem Zeitpunkt zahlten die Rentner in Deutschland erstmals für die Hälfte ihrer gesetzlichen Altersrente Steuern. Der Steuersatz erhöht sich seitdem jedes Jahr um zwei Prozent, bis im Jahr die komplette Rente der Einkommenssteuer unterliegt. Das Prinzip ist einfach: Je mehr Beiträge man während seines Arbeitslebens in die Rentenkasse einzahlt, desto höher ist die Auszahlung im Alter. Wer riestert profitiert von staatlichen Zulagen und Steuervorteilen.

Was viele Sparer nicht wissen: Mit Wirkung vom Eckpunkte des milliardenschweren Rentenpaketes sind die Rente mit 63, die Mütterrente und Änderungen bei Die Rentenversicherung in Deutschland ist eine Solidargemeinschaft. Alle zahlen in einen Topf ein. Doch natürlich spielt auch die Leistung des Einzelnen eine Rolle.

Rente mit 63, diese Bezeichnung verdient sie nicht, siehe Tabelle. Seit meinem 15 Lebensjahr gehe ich arbeiten, trotz Kinder, trotz Pflege der Eltern.

Dass Frauen mit einer solchen Doppelbelastung nicht mit 60 in Rente gehen dürfen, ist unfassbar. Überhaupt wissen Politiker seit 40 Jahren, dass das Generationenmodell nicht mehr tragbar ist, und daher ein gutes tragbares neues System her muss. Und zwar eines, dass Arbeitnehmer nicht mehr belastet als es jetzt der Fall ist, sondern weniger.

Je reicher, desto mehr Vergünstigungen erhält man. Nehmen wir mal Pflegekräfte. Heute hoch spezialisiert, jedes Jahr Weiterbildungen, teilweise Selbstzahler, unbezahlte Feiertage. Wer frei hat geht leer aus, egal ob Weihnachten, Ostern usw. Ständig in Kontakt mit gefährlichen Stoffen und Krankheiten. Denn Laborversuche bestätigen dass die Plaques, wenn man sie Mäusen einspritzt, die Erkrankung auslösen.

Dazu 12 Tage am Stück arbeiten, ein Wochenende frei, jahraus jahrein, wenn man Glück hat. Ein halbes Jahr ohne Wochenenden, sprich freien Tag kommt tatsächlich vor. Der Staat machts möglich! Der Mindestlohn bringt die Altersarmut mit sich. Das gepaart mit dem Mindestlohn ergibt eine Katastrophe die die zukünftigen Generationen ausbaden müssen. Was unsere Politiker heute verzapfen, da sie nur kurz denken, nämlich in Amtszeittakten. Karriere, geschönte Zahlen, das dicke Ende in die Zukunft verlagert.

Gut wer den Mut hat auszusteigen, und der Wirtschaft den kalten Rücken zeigt. Was wir nur noch nicht erkennen. Denn Leistung lohnt sich definitiv nicht. Es sei denn, man hat das Glück in einen der wenigen hohen Etagen zu sitzen. Geld ist so viel wie noch nie zuvor in Deutschland vorhanden Armut hat auch ein Rekordniveau erreicht und steigt weiterhin, trotz boomender Wirtschhaft. Kein Wunder ein Volk von billigen Arbeitssklaven, genötigt zu arbeiten, was man gar nicht will, weil es gerade gebraucht wird sonst Kürzungen.

Glaubt einer wirklich noch, dass die Politiker unser Bestes im Sinn haben? Ich kann Sie sehr gut verstehen. Hier in unserem ach so tollen Deutschland läuft so einiges schief.

Ich gebe Ihnen Recht: Leistung wird tatsächlich nur selten belohnt. Was mich persönlich ärgert: Mit dem Geld könnte man einem halben Dorf jahrelang die Rente bezahlen.

Oder Brücken die niemals genutzt werden. Flughäfen die entweder niemals in Betrieb gehen, oder wo am Tag nur 3 Flugzeuge landen. Teure Türme für Aussichtspunkte, wo es gar nichts zu sehen gibt. Hundespielplätze — auch so ein Thema. Taschengeld für Flüchtlinge — für was? Bahnübergänge die niemals genutzt werden, weil die Schienen ganz woanders verlaufen.

Schulbushaltestellen wo nie ein Bus vorbei kommt, weil gar keiner durch passt. Mülleimer für Euro pro Stück. Aber voll sind sie trotzdem, wenn man etwas entsorgen will. Häfen wo nur drei Schiffe am Tag halten. Aufwendige Sanierung von Gebäuden, die 5 Jahre später wieder zusammenfallen, da gepfuscht wurde. Aber wenn man früher in Rente gehen will? Mit 60, mit 63? Das ist dem Staat dann zu teuer.

Ich kann Sie wie schon gesagt sehr gut verstehen. Mir fällt es auch immer schwerer, Politiker ernst zu nehmen. Aber bald sind ja zum Glück Wahlen. Vielen Dank nochmals, dass Sie sich die Zeit genommen haben.

Die deutsche Wählergemeinschaft wird wieder die jetzige Regierung wählen. Aus Fehlern der Regierung wird einfach nicht gelernt und wird leider auch zu schnell vergessen.

Die Sozis sind auch nicht mehr das, was sie waren und hegen auch keinen gewollten Regierungsanspruch. Dafür ist der Schulz Effekt zu früh eingesetzt worden. Die Merkel wird das kleine Volk weiterhin aushebeln. Ich habe lange Jahre Angehörige häuslich gepflegt. Bin in den Babyboomerjahren geboren. Es ist unfassbar, dass man auch noch auf die wenigen Kröten in der Rente Steuern zahlen muss. Wie oft will denn der Staat einmal erwirtschaftete Gelder noch besteuern?

Gerade Frauen können doch gar nicht all diese Sonderregelungen nutzen, wenn Pflegetätigkeiten, Arbeitslosenzeiten und Kindererziehungszeiten gar nicht angerechnet werden, sorry.

Was soll das also? Meiner Meinung nach ist das nur Augenwischerei. Ein Plazebo um davon abzulenken, dass es immer weniger ist, was bleibt. Dann sollen die den künftigen Rentnern wenigstens ehrlich sagen, dass es eigentlich nur noch demnächst Sozialhilfe gibt. Ich überlege wirklich die hohen Abschläge hinzunehmen und vorzeitig zu beantragen, damit ich überhaupt noch etwas bekomme.

Wer in in Rente geht, muss diese bereits ab einer Bruttorente von ca. Dabei liegt eigentlich klar auf der Hand, dass man von 1. Es macht meiner Ansicht gar keinen Sinn, Renten unterhalb von 2. Ich hoffe mal, dass den Vollpfosten ihr schönes Alterseinkünftegesetz irgendwann um die Ohren fliegt. Warum wird nicht bei einer Arbeitsleistung ab 40 Jahren dem Rentner — muendiger Bürger — die Entscheidung je nach Gesundheitszustand selbst ueberlassen, wann er in Rente gehen möchte?

Habe mit 14 Jahren angefangen zu arbeiten. Habe zwei Kinder u. Nur leider keine dies Zeit im Bundestag vorzuweisen. Bei kleinen Renten immer noch wieder Abzuege. Arbeiten bis 63 u.

Der Zeitraum wie lange man gearbeitet hat bzw. Denn den haben wir nicht. Und es wird die nächsten Jahre noch viel schlimmer. Ich werde bald 58, und habe sowieso nur einen Rentenanspruch von ca. Wenn ich jetzt mit 58 in den vorzeitigen Ruhestand gehen würde: Habe ich dann trotzdem Anspruch auf Sozialleistungen? Oder kann mir das Sozialamt dies wegen dem vorzeitigen Ruhestand verwehren? Ich habe es so satt mit dem Jobcenter. Das ging nur für Jahrgänge vor Kurze Frage an die Wissenden.

Ich habe einen Vertrag mit meiner Firma vor Jahren abgeschlossen Vorruhestand. Dieser Vertrag endet am Laut Rentenversicherung kann ich am Wie überbrücke ich die sechs Monate? Ich habe 47,4 Beitragsjahre!!! Ich hoffe ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen. Eventuell haben noch weitere Leser hiermit Erfahrung bzw. Bin Jahrgang , und habe seit meinem Die Tatsache, dass die Renten jedes Jahr höher besteuert werden, wird dafür sorgen, dass ich mit 64 Jahren und 8 Monaten aufhören werde.

Es ist eine Unverschämtheit, wie der Staat mich behandelt. Zum Glück habe ich einen Mann, der auch immer gearbeitet hat. Wir haben die Nase von Deutschland voll. Ich bin Jahrgang und habe ca. Ich bin noch voll berufstätig und habe einen 12 Stunden Tag. Ich würde gern mit 60 Jahren in die Rente mit Abzügen gehen ist das möglich? Mir ist sonst keine Möglichkeit bekannt. Ich bin Jahrgang Durch mein damals noch 4 jähriges, erfolgreich abgeschlossenes Studium ehem. DDR fehlen mir 3 Anrechnungsjahre im Rentenverlauf.

Durch die Nichtanerkennung der 3 Jahre Studienzeit fehlt mir ein Rentenversicherungsjahr! In meinem Verlauf komme ich nur auf 44 RV-Jahre! Siehe auch Beitrag unter deutsche-rentenversichrung. Erkundigen Sie sich am besten direkt dort. War bis heute keinen Tag arbeitslos.

Werde wohl bis …laut ihrer Liste arbeiten müssen …Den Abschlag? Die Versteuerung ist schon der absolute Hammer …. Was ist mit den Leuten, die für uns die Rente zahlen sollen … In 20 oder mehr Jahren, wer wird noch die 45 Jahre erreichen?

Wie hoch wird deren Rente? Die Zeiten werden mir seit Trotzdem kann ich erst am 1. Jahren meine Regelaltersrente lächerliche 1. Ich war bislang nicht einen Tag arbeitslos und habe 1 Kind. Wann kann ich frühestens abschlagsfrei in Rente gehen?

Und kann ich die Rente durch Zuzahlungen erhöhen? Wie das genau funktioniert, ist z. Ich finde es eigentlich auch ziemlich hart, dass ich als Frau bis fast 67 arbeiten gehen muss. Ich gehe einer Vollbeschäftigung nach. Ich muss es aus persönlichen Gründen. Habe ein Kind grossgezogen, dabei immer gearbeitet und noch einen grossen Haushalt geführt.

Warum kann man mit dem Alterseintritt keine Differenzen machen zwischen Männern und Frauen? Wie damals in meiner damaligen Heimat der DDR.

Dort sind Frauen mit 63 und Männer mit 65 Jahren in Rente gegangen. Auch wenn die Menschheit immer älter wird, so lange arbeiten muss doch irgendwie belohnt werden? Das Jahr des Renteneintritts ist um 1 Jahr zu früh!!!!! Auf jeden Fall gilt das für das Geburtsjahr Dann wahrscheinlich aber auch für die anderen Jahre. Ich stecke mit fast 61 Jahren in dem gleichen Dilemma. Nun hangele ich mit Nebenjobs und einer nebengewerblichen Tätigkeit so durch. Es frustet mich, dass mich das zuständige JobCenter eigentlich schon als nicht vermittelbar ausgesteuert hat: Schau wie Du Land siehst.

Ich werde nun eine Anfrage der Rentenanwartschaft stellen, aber erwarte da ja nichts himmelhochjauchzend positives. Nun bin ich auf dieser Plattform gelandet. Im Mittelalter waren es die Fürsten und Gutsherren die das Volk ausgeplündert haben.

Heute sind es die Wirtschaftsbosse mit Ihren Politmarionetten in Berlin oder in den Landtagen, die über uns verfügen und entscheiden. Natürlich selbstlos und nur zum Wohle des Volkes. Die sich mit einer Selbstverständlichkeit sämtliche Vorzüge selbst genehmigen, und nur Ihr persönliches EGO auf Kosten anderer befriedigen. Das Erstaunliche dabei ist, dass genau diesen Leuten noch gar nicht bewusst ist, oder sie haben es wie üblich gleich nach der Wahl aus Ihrem Kurzzeitgedächtnis gelöscht:.

Der Bürger wird doch nur vor den Wahlen umschmeichelt, belogen, getäuscht, kein weiter so, bla,bla. Denen geht es doch in jeder Hinsicht super. Wir haben noch keine Regierung, aber die Diäten sind schon erhöht. Das sagt doch alles. In Ihrer selbstgefälligen Überheblichkeit merken Sie nicht einmal, dass die Bürger sich längst von Ihnen abgewandt haben, und die Damen und Herren Politiker sich selbst überlassen haben.

Nun treibt die Insel der Glückseligen dahin, woher eben der Wind weht. Niemand braucht sie, so wenig wie ein Loch im Kopf. Aber wieso ist das so? Weil wir es zulassen, weil sich der deutsche Michel von ein paar selbstgefälligen nicht ernst zunehmenden Politclowns immer wieder einlullen, und sich alles bieten lässt. Und dass niemand für seinen Unsinn zur Verantwortung gezogen werden kann.

Seltsam ist nur, dass sich hierzu niemand aufregt. Das war wirklich übel und finster und böse. Das ist es, was mich auf die Palme bringt. Und alle machen den Diener, nein schlimmer noch: Sie gehen zur Wahl und wählen diese Leute auch noch.. Was ist eigentlich los hier? Hat Politik jemals etwas wirklich Gutes für das Volk gebracht?

Es ging immer nur um die Herrschenden, und das war noch nie anders. Würde es nur wirklich eine einzige echte Demokratie geben auf diesem Planeten, aber es gibt sie nicht.