Ölpreise stark unter Druck: Öl-Sektor vor dem nächsten Ausverkauf?


Jahren bekannt und dokumentiert; also lange bevor es Kernenergie gab Im Schaubild 6 scheint es sich um Tagesveränderungen zu handeln so auch seine Bemerkungen im Text. Unglaublich, wie schnell das ging! Denn es geht schliesslich um die Geldpolitik und die Glaubwürdigkeit der Zentralbank, die Preisstabilität sicherzustellen und für die Beschäftigung zu sorgen wie Tim Duy in seinem Blog als Antwort darauf schreibt.

MEISTDISKUTIERTE THEMEN


So weit wird der Ölpreis im zweiten Halbjahr steigen. Rohstoffe in diesem Artikel. Aktien in diesem Artikel anzeigen. Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen Alle: Deutsche Wirtschaft will mit Russland Rohstoffe im All abbauen Goldman Sachs sieht Kursziel von 1.

Cannabis-Riese Aphria steigert Umsatz und verdient mehr. General Motors hebt Prognose an. Die wichtigsten News von finanzen. Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf.

Online Brokerage über finanzen. Zur klassischen Ansicht wechseln. Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen. Kontakt Impressum Werben Presse Sitemap. Wie bewerten Sie diese Seite? Problem mit dieser Seite? Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Jetzt kommissionsfrei Kryptos handeln.

Diese Aktien empfehlen die Experten zum Kauf. Deutsche Bank AG Deutsche Telekom AG Fällt der Dollar, steigt der Ölpreis. Das erhöht die Attraktivität von Öl-Indexfonds. Die Studie verweist auf die Probleme, die der weit verbreitete Spekulationsansatz von Keynes und Kaldor hat. Demnachstabilisieren Spekulanten den Markt, weil sie anderen Marktteilnehmern das Hedging ermöglichen. Der Autor hält diese klassiche Auffassung nicht für überzeugend. Die Spekulation wird auch durch eine weitere Eigenschaft des Ölmarktes gefördert: Folgen die Spekulanten nur einem Preistrend oder lösen sie ihn aus?

Damit wird allerdings noch nichts über eine tatsächliche also nicht nur statistische Kausalität gesagt. Auch überrascht die verzögerte Wirkung des Long-Saldos. Das Contango im Terminmarkt erlaubt risikolose Gewinne. Spekulanten haben nach seiner Auffassung keinen Einfluss auf die Ölpreistrends. Das ist ein etwas anderer Ansatz, da die beiden vorigen Studien nur die Nymex berücksichtigt haben. Im Schaubild 6 scheint es sich um Tagesveränderungen zu handeln so auch seine Bemerkungen im Text.

Wochen oder Monate wären sinnvoller. Noch vager wird das Argument, wenn man Schaubild 8 betrachtet. Die deutsche Studie ist in dieser Hinsicht transparenter. In der nächsten Stufe steht ein anderes analytisches Problem im Vordergrund: Lösen Spekulanten Preistrends aus? Dazu gehören insbesondere Fallstudien. Fortsetzung in Teil 3. Save my name, email, and website in this browser for the next time I comment.

Ölmarkt , Ölpreise 0 Comments. Die Abkopplung, die sich in den letzten beiden Wochen anbahnte, war in dieser Woche nicht zu spüren.