Netflix verdreifacht seinen Gewinn

Der US-Entertainment-Riese Walt Disney hat im Sommer dank Kinoerfolgen wie

Sorgt die US-Berichtssaison wieder für Ruhe?

NETFLIX INC. DL-,001

Netflix Bilanz - Finden Sie Bilanzinformationen, Daten zur Analyse der Gewinn- und Verlustrechnung, Cashflow und Dividende.

Die Hoffnung auf eine Lösung des chinesisch-amerikanischen Zollstreits hat die Börsen zum Wochenschluss beflügelt. Die Konjunktur kühlt sich ab. Das könnte die Absage an die Zinswende sein. Nur die EZB hat da nichts zu bieten. Die erste Börsenwoche des Jahres ist doch noch erfreulich zu Ende gegangen.

Kommt jetzt die Erholungsrally? Um einen mieseren Dezember-Verlauf an der Wall Street zu finden, muss man schon bis zurückgehen. Aber dass die Märkte derart ausgebombt sind, hat auch seine Vorteile. Kurse und Finanzdaten zum Artikel. Warum sehe ich FAZ. Sie haben Javascript für Ihren Browser deaktiviert. Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können. Immobilienmarkt Von Mittelstand zu Mittelstand.

Suche Suche Login Logout. Die Finanzierungsbedingungen in der Eurozone sind strenger als in der allgemeinen Wahrnehmung. Die Bankenregulierung trägt ihren Teil dazu bei. Nachdem die chinesische Regierung angekündigt hatte, eine Wiedervereinigung mit Taiwan mit allen Mitteln durchsetzen zu wollen, bittet die taiwanesische Präsidentin um internationale Hilfe.

Der Soli könnte wieder auf den Tisch kommen. Dabei sind diese teilweise gar nicht zuständig — bisher. Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ. Es ist ein Fehler aufgetreten. USD mehr an Geld gebraucht, als es eingenommen hat. Netflix verbrennt die Millionen schneller als man zählen kann. Dass trotzdem ein Gewinn ausgewiesen wird, liegt am Accounting. Inhalte wie Serien werden heute produziert und kosten heute Geld, doch die Einnahmen daraus erstrecken sich über Jahre.

Die Ausgaben für die Produktion von Inhalten werden daher über die Jahre verteilt. Der Inhalt, den Netflix kreiert, ist viel wert.

Ist er aber Mrd. Netflix muss natürlich wie wild investieren. Es ist ein globales Wettrennen. Wer am meisten Inhalte bietet, hat die besten Chancen, eine starke Marke aufzubauen und Kunden zu binden. Es geht um nicht viel weniger als eine Art Monopolstellung zu erreichen.

Anderen Unternehmen gelang dies Facebook, Google. Ob das bei Medieninhalten gelingt, bezweifle ich. Gegen ein Momentum wie bei Netflix zu wetten, ist riskant. Ich rate explizit davon ab.

Mir scheint allerdings, dass Anleger übersehen, wie viel Geld Netflix verbrennt. Mich würde es nicht wundern, wenn sich der Aktienkurs als Kartenhaus herausstellt, welches früher oder später in sich zusammenfällt.

Sie interessieren sich für Makrothemen und Trading in exotischen Basiswerten? Dann folgen Sie mir unbedingt auf Guidants! Bei welchen Aktien der Einstieg mit einer starken Erholung beloh Die sanfte Erholung der letzten Tage ist mit einem Schlag zu einer steilen Kaufwelle Quartalszahlen, Konjunkturdaten, Interviews und Expertenkommentare - mit unseren Nachrichten steht Ihr Investment auf einem soliden Fundament.