Bozita Feline in Tetra Recart Verpackung 6 x 190 g

Die Fotos vom Aussenrundgang gibt es hier und hier verlinkt. Mit dem Bautagebuch hatte ich zuletzt aus persönlichen Gründen etwas

Gewinn der Ausstellung 15 fl.

Gesponserte Artikel

Hier finden Sie ausschließlich handverlesene Geburtstagssprüche, Geburtstagswünsche und Sprüche zum Geburtstag. Sprüche, die sich wunderbar zu Geburtstagsgratulationen verwenden lassen.

Maria und Jacqueline wurden von der Seelsorgerin, vom Kathi, in Empfang genommen. Zusammen ging es direkt in eine Gesangsprobe der 1. Die Gesangsstunden fanden im ehemaligen Schlafsaal von anno dazumal statt. Die Mädchen staunten, als sie das Alter von Maria erfuhren und es schien, als gaben sie sich beim Singen jetzt noch mehr Mühe. Dabei strahlten ihre Augen und ihr Gesicht zeigte einen Ausdruck tiefer Freude.

Der Rundgang wurde in ein Klassenzimmer, mit Blick zum Klostergarten und zu den verschneiten Alpsteinbergen, fortgeführt.

Maria konnte vom Ausblick nicht genug bekommen. Ob da wohl alte Erinnerungen wach wurden? Die Zeit verging viel zu schnell und so mussten sich die beiden verabschieden, denn sie wurden bereits im angrenzenden Kloster von Schwester Paula erwartet. Nach der herzlichen Begrüssung erfuhren die beiden, bei Kaffee und Kuchen, so einiges über das Klosterleben. Zum Abschluss des ereignisreichen Nachmittags gönnten sich die beiden etwas Ruhe in der Klosterkirche, bevor Maria und Jacqueline den Nachhauseweg antraten.

Ein e Freiwillige r nimmt Kontakt mit der Person auf, deren Wunsch in Erfüllung gehen soll, erforscht mit ihr vergessen geglaubte Ressourcen, legt Energiequellen frei und plant mit ihr die Umsetzung des Wunsches.

Die Erfüllung des Wunsches — in der Regel begleitet — ist ein grosser Tag im Leben des alten Menschen und oftmals mit einem Motivationsschub verbunden. Im Nachklang zur Wunscherfüllung wird das Wunschereignis nochmals besprochen und mittels Geschichten und Fotos erinnert. In biopsychosozialer Sichtweise wird die Gesundheit auf verschiedenen Ebenen gefördert: Erfahrungen haben gezeigt, dass die ältere Generation sich schwer tut mit Wünschen, insbesondere Menschen, die in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen sind.

Es braucht meistens mehrere Besuche und Gespräche und bei dementen Menschen eine erweiterte Methodenwahl, um die geheimen Wünsche aufzuspüren. Oft ist es jedoch so, dass wir nebst der täglichen Pflege und Begleitungen zu Arztterminen, Behördengängen etc. Das Stadtgebiet erstreckt sich beiderseits des Unterlaufs der Warnow. Südlich davon befindet sich der Rostocker Seehafen. Dazu zählen die Innenstadt, die im Auf alten Fotos und Abbildungen sind noch die heute nicht mehr vorhandenen Brücken vor dem Petritor und vor dem Kröpeliner Tor zu sehen.

Darüber hinaus ist auch der Abfluss der Warnow in Warnemünde verändert worden. War es früher der Alte Strom , ist es heute der Neue Strom , der auch deutlich ausgebaut wurde.

Rostock wird vom Landkreis Rostock umgeben, der die Regiopolregion Rostocks bildet. Das Stadtgebiet Rostocks ist in 31 Ortsteile gegliedert.

Zu statistischen Zwecken sind diese in 21 Stadtbereiche A bis U zusammengefasst. Weiterhin sind die Ortsteile auf fünf Ortsamtsbereiche verteilt, für die jeweils ein Ortsamt zuständig ist.

Hier werden Einwohnerangelegenheiten z. Ortsämter und Ortsteile [5]. Die meisten dieser Orte wurden jedoch später wieder als eigenständige Gemeinden geführt und nicht oder erst im Jahrhundert wieder dem Stadtgebiet Rostocks angeschlossen. Jahrhundert hinein war Warnemünde eine Rostocker Exklave. Ein geschlossenes Stadtgebiet besteht seit Man kann somit drei Stufen der Stadtentwicklung festhalten: Jahrhundert, die zweite nach der Industrialisierung , also in der ersten Hälfte des Jahrhunderts und die dritte nach dem Zweiten Weltkrieg.

Klosteranlagen gehörten im Übrigen lange nicht zum eigentlichen Stadtgebiet, selbst wenn sie innerhalb der Stadtmauern lagen. Das Kloster zum Heiligen Kreuz beispielsweise — das im Übrigen über erheblichen Grundbesitz in Rostock und Mecklenburg verfügte, wie das Dorf Schmarl mit der Hundsburg — konnte erst durch die Verfassung des Freistaates Mecklenburg-Schwerin von aufgelöst werden. Immer wieder gibt es auch kleinere Änderungen an der Gesamtfläche des Stadtgebiets. Die jüngsten Flächenänderungen wurden aufgrund der Inkommunalisierung von Flächen der Ostsee vorgenommen.

Unabhängig von Eingemeindungen und der Änderung an der Zuordnung von Flurstücken ändert sich die Gesamtfläche der Stadt, die aus aktuellen Messungen resultieren, die mit exakteren Methoden vorgenommen werden und Fehler in historischen Messungen korrigieren.

Die slawischen Kyzziner vom Stammesverband der Wilzen hatten um dort Siedlungen. Der Name hat sich im Laufe der Jahrhunderte nur leicht verändert; um wurde erstmals Rozstoc erwähnt. Dort wo die Warnow, früher Varnowa in die Ostsee mündet, liegt folgerichtig Warnemünde. Historisch wurde Rostock auch bei seinen lateinisierten Namen genannt: Seit trug die Stadt den Namenszusatz Hansestadt.

März wurde durch das Innenministerium Mecklenburg-Vorpommerns der Namenszusatz Hanse- und Universitätsstadt genehmigt. Laut Beschluss der Bürgerschaft führt Rostock diesen Namenszusatz ab dem 1. Rechts der Warnow, zwischen dem heutigen Dierkow und Gehlsdorf , sind ab dem 8.

Jahrhundert slawische Handwerker- und Handelsplätze archäologisch belegt. Jahrhundert existierte eine Fürstenburg der zum Stamm der Liutizen gehörenden Kessiner mit einer frühstädtischen Marktsiedlung.

Um errichtete er mehrere Burgen neu, darunter Rostock, das sich neben der nahegelegenen Burg Kessin allmählich zu einem zweiten Schwerpunkt des Landes Mecklenburg entwickelte. Der mittlere Siedlungskern wurde zum Verwaltungszentrum der Stadt, in dem der Stadtrat und das Gericht ihren Sitz hatten und das Rathaus nach Lübecker Vorbild erbaut wurde.

Auch zwei Stadtbrände und konnten diesen Aufschwung nicht bremsen. Gleichzeitig entwickelte sich die Stadt zum Zentrum der Herrschaft Rostock. Bereits hatte Rostock vom dänischen König Abel die gleichen Handelsprivilegien wie zuvor schon Lübeck erhalten. Der rasche Aufstieg Rostocks zur bedeutendsten Stadt Mecklenburgs ging im Jahrhundert mit dem Schwinden der Landes- und Stadtherrschaft der Herren von Rostock einher, während gleichzeitig im Deutschen Reich die Macht des Königs zur Zeit des Interregnums — auf einem Tiefpunkt angelangt war.

Der Vogt verlor zunehmend an Einfluss gegenüber dem Stadtrat, der aus einem exklusiven Kreis ratsfähiger Geschlechter der wohlhabenden Kaufmannschaft gebildet wurde. Seit Ende des Jahrhunderts führte die soziale Ausdifferenzierung der Stadt zu Krisen und Machtkämpfen zwischen den Patrizierfamilien und der übrigen Stadtbevölkerung.

Jahrhundert kam es wiederholt zu Unruhen und Aufständen gegen den Stadtrat. Rostock nahm bis zum letzten Hansetag eine führende Rolle in dem Städtebündnis ein und konkurrierte mit Stralsund um die Rolle der bedeutendsten Stadt hinter Lübeck. Mitunter handelte die Stadt aber auch gegen die Politik der Hanse, etwa als sie nach aus Gefolgschaftspflicht gegen das mecklenburgische Herzogshaus gemeinsam mit Wismar die Vitalienbrüder im Kaperkrieg gegen Dänemark unterstützte.

Das einzige eigene Produkt, das Rostock in beträchtlichem Umfang ausführte, war Bier. Damit war die Hansestadt auf dem Gipfel ihrer Autonomie und ihrer sowohl wirtschaftlichen als auch kulturellen Blüte angelangt.

Spätere Spannungen zwischen Stadt bzw. Als Kirche der Mittelstadt entwickelte sich St. Der für Rostock zuständige Bischof hatte seinen Sitz in Schwerin. Darüber hinaus entstanden das Heilig-Geist- und das St. Sowohl die Klöster als auch die Hospitäler verfügten als mächtige Grundherrschaft über zahlreiche Dörfer im Umland. Die Reformation ging in Rostock von der Petrikirche in der ärmlichen östlichen Altstadt aus, an der Joachim Slüter seit als Kaplan wirkte.

Überraschend gab der Rat im April seinen Widerstand auf und erklärte die Lehren Martin Luthers in allen vier Hauptpfarrkirchen für verbindlich. Johannis und die Kartause in Marienehe blieben der alten Lehre dagegen treu. Der Stadtrat veröffentlichte am 3.

Januar einen Erlass, mit dem er den evangelischen Prädikanten das Predigen ausdrücklich gestattete und Missstände im katholischen Klerus kritisierte. Die katholischen Geistlichen waren zur Mitarbeit an einer neuen Kirchenordnung eingeladen, reagierten aber nur zögerlich und unzureichend, so dass zu Ostern Anfang April in ganz Rostock die Feier der heiligen Messe zwar untersagt, aber noch fünf Monate geduldet wurde.

Ein Ratsbeschluss vom Ab September waren die Bettelordenskirchen in der Stadt geschlossen, die Klöster wurden inventarisiert und standen unter strikter Kontrolle des Stadtrates. In Rostock widersetzte sich das Nonnenkloster zum Heiligen Kreuz noch lange der Reformation, bis es zum Damenstift der stadtbürgerlichen Oberschicht umgewandelt wurde.

Die Kartause Marienehe wurde gewaltsam aufgehoben. Die vom Rat aufgelöste Schule der Brüder vom Gemeinsamen Leben im Michaeliskloster war ein Jahr später auf der Basis des lutherischen Glaubens wieder erlaubt worden. Im Jahr schlossen sich die Landstände zusammen und traten den Landesherren selbstbewusst gegenüber. Als der Krieg mit einer Niederlage gegen Dänemark endete, wurden die alten Verhältnisse ohne nennenswerte Gegenwehr wieder hergestellt, in Zukunft sollte der Rat sich aber in allen strittigen Fällen Bürgerausschüssen gegenübersehen.

Anfang wurde das Steintor und die südliche Stadtmauer niedergerissen und eine Festung vor der Stadt errichtet. Erst mit den Rostocker Erbverträgen von Erster Rostocker Erbvertrag und wurde der schwelende Konflikt zwischen Stadt und Landesherrn beigelegt.

Rostock erkannte insbesondere hinsichtlich der Gerichtsbarkeit und der Steuerzahlung die landesherrliche Oberhoheit des Herzogs an. Rostocks Bemühungen, die Reichsunmittelbarkeit zu erlangen, waren damit endgültig gescheitert, das Steintor konnte jedoch wieder aufgebaut und die herzogliche Festung geschleift werden.

Nach mehreren Jahrhunderten voller Unruhen war damit erstmals langfristig eine innere Befriedung der Stadt erreicht. Anders als bei früheren Bürgerausschüssen gelang es den Landesherren kaum noch, den Rat und das Kollegium gegeneinander auszuspielen, wenngleich die Zusammenarbeit beider Gremien nicht immer spannungsfrei verlief.

Jahrhunderts Ausdruck eines Wohlstands, der selbst die mittelalterliche Blütezeit übertraf. Zunächst war Mecklenburg kaum vom Krieg betroffen, doch mit dem Kriegseintritt Dänemarks griff der Krieg auf Norddeutschland über und die Kriegshandlungen erreichten Mecklenburg.

Wallenstein besetzte die Stadt mit einem Mann starken Heer und baute sie zur Garnisonsstadt aus. In Warnemünde wurde eine Schanze angelegt, um den Hafen behaupten zu können. Der Seehandel Rostocks ging allerdings drastisch zurück. Am schwersten traf die Stadt ein von den mecklenburgischen Herzögen den Schweden zugebilligter Zoll vor Warnemünde.

Fast die gesamte Altstadt und ein beträchtlicher Teil der nördlichen Mittelstadt fielen den Flammen zum Opfer. Die Zahl der Brauhäuser sank von knapp auf unter , die Einwohnerzahl, die Ende des Auch der Siebenjährige Krieg zeichnete die Stadt, die von bis brandenburgisch besetzt war.

Darüber hinaus nutzten die absolutistischen Fürsten die Schwäche Rostocks aus und sicherten sich in dieser Zeit langfristig mit den Landesherrlichen Erbverträgen von und ihre Macht. Seit zeitweise Residenz der Herzöge, war Rostock endgültig zu einer mecklenburgischen Landstadt geworden.

Die Universität versank im Jahrhundert in die Bedeutungslosigkeit und hatte zudem noch mit einer von bis bestehenden herzoglichen Universität im benachbarten Bützow zu konkurrieren. Erst Ende des Jahrhunderts begann langsam der Wiederaufstieg Rostocks. Während der Koalitionskriege wurde Rostock bis und bis von französischen Truppen besetzt. Besonders die Kontinentalsperre gegen England traf die Seehandelsstadt hart. Daneben war die gegründete Rostocker Zeitung Sprachrohr der Liberalen.

In den untersten Schichten der Gesellschaft führten Verelendung, Arbeitslosigkeit und Missernten zu einer unruhigen Stimmung, die in Rostock — anders als in anderen deutschen Städten — von dem im November gegründeten Arbeiterverein jedoch nicht radikalisiert wurde.

Das alte Ratssystem wurde auf Druck der revolutionären Kräfte demokratisch reformiert. Der Seehandel Rostocks wuchs im Jahrhundert stetig an und blieb die wirtschaftliche Triebfeder der Stadt.

Anschluss an das deutsche Eisenbahnnetz erhielt Rostock Durch das norddeutsche Gesetz über die Freizügigkeit vom 1. November galt ab 1. Januar im gesamten Bundesgebiet Niederlassungsfreiheit [22] , so fiel auch Rostocks seit aufrechterhaltenes Verbot für Juden, im Weichbild der Stadt Niederlassung und Erwerb zu suchen. Erst die zweite Hälfte des Jahrhunderts brachte der Stadt mit der Gewerbefreiheit und der umfassenden Industrialisierung einen neuen Reichtum. Andere wachsende Wirtschaftszweige waren die chemische Industrie, der Landmaschinenbau sowie das Bauwesen und Dienstleistungsunternehmen.

Warnemünde entwickelte sich in den ersten Jahrzehnten des Jahrhunderts zu einem der bedeutendsten Seekurorte in Deutschland. Seit begann Rostock erstmals über das Gebiet der mittelalterlichen Stadtmauergrenzen hinauszuwachsen. Viele Stadttore wurden im Zuge der Entfestigung der Stadt im Geburtstag letztmals in den Mauern der Garnison Rostock. Er besuchte das Rathaus , die Marienkirche und die Universität.

November einen Soldatenrat. Die Arbeiter der Neptunwerft, der Munitionsfabrik Dolberg und anderer Betriebe erklärten sich solidarisch und bildeten einen Tag später einen Arbeiterrat. Die Zeit der Weimarer Republik war auch in Rostock von wirtschaftlichen Krisen, Massenarbeitslosigkeit, Inflation und einer Zersplitterung der politischen Parteien geprägt, Demonstrationen und Streiks waren an der Tagesordnung.

Impulse für die Wirtschaft konnte vor allem der Flugzeugbau in Warnemünde mit den beiden Anfang der er Jahre gegründeten Unternehmen Heinkel und Arado geben. Wichtigstes Industrieunternehmen blieb die Neptun-Werft. Unmittelbar nach dem Ermächtigungsgesetz vom März und dem reichsweiten Verbot der SPD am Gleichzeitig wurde durch die Deutsche Gemeindeordnung die Stadtverordnetenversammlung. Der Auftakt zum Judenboykott erfolgte in Rostock bereits am Im Rahmen der Polenaktion wurden am Beim Novemberpogrom brannte die Synagoge.

Von den bei Kriegsbeginn noch 70 in Rostock lebenden Juden überlebten nur Die meisten wurden und in die Konzentrationslager Auschwitz und Theresienstadt deportiert und dort ermordet.

An einige der Opfer erinnern heute in den Boden eingelassene Gedenksteine siehe auch: Liste der Denk- und Stolpersteine in Rostock. Die Aufrüstung der Wehrmacht brachte Rostock und Warnemünde als wichtigen Standorten der Rüstungsindustrie einen deutlichen wirtschaftlichen Aufschwung. Während des Zweiten Weltkriegs wurde der durch Rekrutierungen verursachte Personalmangel in den Rüstungsbetrieben durch Dienstverpflichtungen der einheimischen Bevölkerung, ausländische Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene sowie Häftlinge aus dem Konzentrationslager Ravensbrück kompensiert.

Besonders schwere Flächenbombardements trafen die Stadt in den Nächten vom Zu diesem Zeitpunkt war Rostock die am schwersten zerstörte Stadt Deutschlands. Besonders betroffen war die historische Innenstadt. Am Ende des Krieges waren hier von den Britisches Bomber Command und 8. US Air Force hatten insgesamt 2. Mai wurde Rostock durch die Rote Armee , die über die ungesprengte Petribrücke einrückte, nahezu kampflos besetzt.

Lediglich an der Mühlendammbrücke kam es zu einer Detonation, der ein sowjetischer T -Panzer samt Besatzung zum Opfer fiel. Es kam zu Plünderungen, Diebstählen und Vergewaltigungen.

Begünstigt wurden die Epidemien durch die Konzentration von Heimatvertriebenen aus den Ostgebieten und Kriegsheimkehrern in Massenunterkünften und durch die Unterernährung der Bevölkerung.

Bei der ersten freien Wahl in der Sowjetischen Besatzungszone , der Kommunalwahl am Ideologische und ökonomische Repressionen wie die besonders Warnemünde treffende Aktion Rose sowie die massenhafte Flucht in den Westen führten zu Unzufriedenheit, die auch in Rostock am Juni in Streiks und Demonstrationen der Arbeiter mündete.

Zwischen und entstand der Überseehafen Rostock. Auch das im Krieg lediglich teilweise zerstörte Rostocker Stadttheater — am Steintor wurde abgerissen.

Bis wuchs die Stadt auf über Ab Mitte der er Jahre wurden neue Stadtteile in industrieller Plattenbauweise mit insgesamt Die nördliche Altstadt, wo die Kriegsschäden nur dürftig repariert worden waren, wurde Anfang der er Jahre nahezu komplett abgerissen und einige Jahre später durch Plattenbauten ersetzt. Während der Umbruchszeit waren die Rostocker Kirchen Anlaufstellen oppositioneller Kräfte, die sich in der Marienkirche zu Mahngottesdiensten unter der Leitung von Pastor Joachim Gauck versammelten.

Die erste Donnerstagsdemonstration fand am Ende November wurde in Rostock ein Runder Tisch gebildet, um aktiv den politischen Umbruch mitzugestalten. Nach der Deutschen Wiedervereinigung hatte die Stadt mit enormen wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen und erlebte einen starken Bevölkerungsrückgang um ungefähr Als ein Tiefpunkt dieser Zeit müssen die ausländerfeindlichen Ausschreitungen von Lichtenhagen im August gewertet werden, an denen sich mehrere hundert teilweise extremistische Randalierer und bis zu applaudierende Zuschauer beteiligten, und die als die massivsten rassistisch motivierten Übergriffe der deutschen Nachkriegsgeschichte gelten.

In der Folge etablierten sich viele Kampagnen und Initiativen im einstigen Ostteil und in ganz Deutschland, um Bildung in Bereichen wie demokratische Kultur, gesellschaftliches Miteinander und Weltoffenheit zu fördern.

Da Rostock lange Zeit nicht über seine Grenzen hinauswuchs, blieb die Einwohnerzahl vom Mittelalter bis in das Jahrhundert konstant bei maximal Erst mit der Industrialisierung begann diese schnell zu wachsen und überschritt die Grenze von Bis stieg die Bevölkerungszahl dann auf Bis Mitte stieg die Bevölkerungszahl auf An der Spitze der Stadt stand seit dem Jahrhundert der Rat mit zunächst 10, später 24 Ratsherren.

Den Vorsitz hatte der Proconsules beziehungsweise Bürgermeister. Jahrhundert gab es sogar drei Bürgermeister. Dieser wurde über Jahrhunderte vom Rat der Stadt gewählt.

Seit wird er direkt vom Volk gewählt. Die Amtszeit beträgt zurzeit sieben Jahre. Zum Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock wurde am Februar Roland Methling parteilos im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit gewählt, bei der Wahl am 5. Februar wurde er erneut im ersten Wahlgang gewählt. Juni zogen mehrere neue Gruppen in die Bürgerschaft ein. Vorsitzender ist der Präsident der Bürgerschaft.

Es wurde zunächst hauptamtlich wahrgenommen. Seit der Änderung der Kommunalverfassung wird es nur noch ehrenamtlich ausgeführt. Er repräsentiert zusammen mit dem Oberbürgermeister die Stadt.

Rostock ist neben Schwerin eine von zwei kreisfreien Städten in Mecklenburg-Vorpommern. Als solche nimmt Rostock neben den Aufgaben als Gemeinde zusätzlich die eines Landkreises wahr. Die Verwaltung ist in den Bereich des Oberbürgermeisters und drei Senatsbereiche gegliedert. Die Ortsteile der Stadt sind zu insgesamt 19 Ortsteilvertretungen zusammengefasst.

Die Ortsbeiräte sind zu wichtigen Angelegenheiten in ihren Ortsteilen zu hören und sind vor allem beratend tätig. Eine endgültige Entscheidungskompetenz hat jedoch nur die Bürgerschaft der Gesamtstadt.

Jahrestags der Maueröffnung eine Städtepartnerschaft mit dem dänischen Guldborgsund geschlossen. Die Hansestadt Rostock hatte in ihrer Geschichte drei verschiedene Wappen. Das sogenannte Sigillum war seit das Stadtsiegel Rostocks und zeigt einen gekrönten Stierkopf , der später das Mecklenburger Wappen wurde.

Das aufgrund seiner sicheren Aufbewahrung als Secretum bezeichnete Wappen, das nur einen Greifen zeigt, ist erstmals belegt. Der Greif ist das herrschaftliche Zeichen der Rostocker Fürsten. Das heute gültige Wappen, das Signum ist als Siegelstempel entstanden. In seiner heutigen Form wurde das Wappen allerdings erst am Bis zu dem Zeitpunkt hatten lange verschiedene Wappen, welche von den Siegeln entlehnt worden waren, miteinander konkurriert.

Das Wappen wurde von dem Berliner Prof. Hans Schweitzer neu gezeichnet. Im Laufe der Geschichte hat sich die Stadtflagge mehrmals verändert. Eine Rostocker Hanseflagge ist erstmals belegt. In der heutigen Form wurde sie zuletzt in der Hauptsatzung von vom Rat der Stadt festgelegt. Die Stadtflagge besteht aus drei waagerechten Streifen.

Der obere Streifen zeigt die Farbe Blau. Er nimmt die Hälfte der Flaggenhöhe ein und ist mit einem zum Liek gewendeten, schreitenden goldenen gelben Greifen mit aufgeworfenem Schweif und ausgeschlagener roter Zunge belegt. Die beiden unteren Streifen nehmen je ein Viertel der Höhe ein.

Die Höhe des Flaggentuchs verhält sich zur Länge wie 3: Trotz aller Zerstörungen, die vor allem der Stadtbrand von und die Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs, aber auch die Stadtplanung infolge des Wachstums im Jahrhundert und zur Zeit der DDR verursachten, verfügt Rostock über einen reichen Altbaubestand und einen relativ geschlossenen historischen Stadtkern.

Marien im Stadtzentrum, ein Hauptwerk der norddeutschen Backsteingotik , geprägt von einem mächtigen Westbau mit Turmmassiv. Der Bau der dreischiffigen Basilika , die aber den Charakter eines Zentralbaus hat, begann um und war um die Mitte des Marien weist eine besonders reiche Ausstattung auf. Eine frühgotische Vorgängerkirche wurde erstmals urkundlich erwähnt.

Dem gotischen Rathaus aus dem Jahrhundert wurde eine barocke Fassade vorgesetzt. Markante Bauten des Jahrhunderts sind unter anderem das neugotische Ständehaus , das Hauptgebäude der Universität am Universitätsplatz im Stil der Neorenaissance. Jahrhundert wurde die Stadt stark erweitert, dabei entstand unter anderem ein Villenviertel in der Bahnhofsvorstadt und das Arbeiterquartier Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Zu den zahlreichen Bauten aus der Zeit der Industrialisierung zählt der Wasserturm von Eine Reihe von stadtbildprägenden Bauten wurde im Krieg zerstört, einige weitere auch in den er und er Jahren abgerissen.

Weitere Plattenbaugebiete folgten in den er Jahren im Nordosten Rostocks. Das Büro des dänischen Architekten Henning Larsen entwarf die sachlich-modernen Gebäude des Max-Planck-Instituts am Stadthafen , das fertiggestellt wurde, und der Universitätsbibliothek in der Südstadt Am Teepott beginnt die Seepromenade. Der Strand ist über drei Kilometer lang, steinfrei und wird in Richtung Steilküste Stoltera immer schmaler.

Am Volkstheater ist auch die Rostocker Singakademie , eine aus Berufssängern und Laien bestehende Chorvereinigung tätig. Die verschiedenen Chöre dieser Kantoreien bestreiten neben der musikalischen Begleitung der Gottesdienste eine rege Konzerttätigkeit mit Aufführungen von Kantaten , Motetten und Oratorien teilweise in Begleitung international namhafter Solisten und Orchester.

Der Jazzclub Rostock e. Die erste feste Theaterspielstätte in Rostock entstand mit dem alten Stadttheater, das abbrannte. Ambitionierte Pläne für einen Neubau wurden seit den er Jahren diskutiert, aber nie verwirklicht. Stattdessen wurden die seit den er Jahren als provisorische Spielstätten eingerichteten, über die Stadt verteilten Häuser allmählich ausgebaut und erweitert.

Speziell für Kinder und Jugendliche gibt es ein Kindertheater und einen Theaterjugendclub. Neben dem Capitol und dem Cinestar , die hauptsächlich aktuelle Blockbuster zeigen, gibt es mit dem Lichtspieltheater Wundervoll LiWu seit ein Programmkino in der Hansestadt. Es werden häufig Schul- und andere Bildungs-, sowie weitere Sonderveranstaltungen angeboten. Im September wurden mit dem Darwineum des Zoos eine Evolutionsausstellung und eine neue Bleibe vor allem für die Primaten eröffnet.