Periodensystem

Lunamor steht für die Liebe zu avantgardistischem, versilberten Modeschmuck. Lunamor-Schmuck ist eine trendige Alternative zu echtem Silberschmuck – und das zu sensationell günstigen Preisen.

Eine ganz besondere Leidenschaft pflegt Petra Grimm-Benne: Ein paar Eierlöffel beschäftigen die Hasenbanks gerade besonders. Sein erstes Sammlerstück fand er mit Zufall auf einem Flohmarkt. Hintergrund dieser Redewendung ist die früher weit verbreitete Verwendung von Silber als Material von Währungsmünzen siehe Silberstandard.

SammlerInnen/Collectors

In den ersten Hauptgruppen des Periodensystems befinden sich die Metalle, gefolgt von den Halbmetallen bis hin zu den Nichtmetallen. Metalle bilden mit Nichtmetallen (mit Ausnahme der reaktionsträgen Edelgase) Salze.

Unter den geschenkten Stücken befindet sich ein mit Bambuszweigen verzierter, eher unscheinbarer Eierbecher aus Asien, auf dessen Boden eine Glaskugel liegt.

Wenn man Wasser in den Becher füllt, räkelt sich auf seinem Grunde eine nackte Frau. Als wahre Fundgrube erwies sich der Basar auf dem Afrikafestival in Würzburg. Der wohl teuerste Becher stammt aus einem edlen russischen Service. Aber auch die Handarbeit ihres Vaters aus Metall sowie die ersten Töpferversuche einer Verwandten komplettieren die Sammlung.

Sigrid Meyer liebt alle ihrer Sammelobjekte und hat noch lange nicht genug: Sie wird weiter sammeln. Wirtschaftswundermuseum , Jörg Bohn, 1.

Wie lässt es sich erklären, dass völlig neue Stoffe in solch vielfältigen Anwendungsarten sich in so wenigen Jahren durchgesetzt haben? Eierbecher, Polystyrol, 24 x 8 x 9,5, Sonja Plastik.

Erreicht werden soll dies zum einen durch die optimierte Nutzung der bereits vorhandenen Werke als auch durch die Errichtung neuer, modernerer Anlagen. Nicht nur von Plasthäusern ist dort die Rede und von aus Baukastenteilen zusammengeklebten Wolkenkratzern.

The Etsy Blog , How fabulous you are with your chirpy birds, babbling brooks and the promise of great newness and change to come. For just such a festive occasion, this collection celebrates the egg, an iconic springtime symbol of renewal and optimism. For many of us, the egg is also a staple of the breakfast table. Yet there are very few ways to display the elegance of an egg without it rolling out from under your hands.

What are you collecting? When did you start? A few years ago. How many do you have? Where do you find them? Vintage and junks shops, charity shops, car boot sales and in wrapping paper as my friends and family have started giving them to me for birthdays and bringing them back from holidays! Where do you keep them? I have two decks of them stacked on and under vintage cake stands. He had it when he was little.

What piece would you like to add? Why do you love them? I love boiled eggs and I love collecting. Which one is your favourite and why? My pink plastic one with my name on it. My little brother had a blue one with his name on it, too.

What else do you collect? Other ceramics and chinaware. I have rather a lot of plates and saucers. Choosing which plate and egg cup combo to go for when having a boiled egg is always a tough one! So hop on over and visit her beautiful shop and blog. What makes a great collection? Please tell us in the comments below.

I feel it tells us a little bit about what inspires them. Angefangen hat alles mit einem kleinen, silbernen Eierbecher, den Ulrike Schlüter zu ihrer Konfirmation geschenkt bekommen hat. Mittlerweile sind es rund 1. Die Variationen kennen keine Grenzen. Der älteste Eierbecher ist eben jener, der Ulrike Schlüter zur Kofirmation von den Eltern geschenkt wurde.

Nicht jeder der Eierbecher aus der Sammlung der Iserlohnerin ist von solcher Geschichtsträchtigkeit, doch verbindet Ulrike Schlüter mit jedem einzelnen eine eigene, ganz besondere Geschichte. Mit wachsender Sammlung wuchs auch das Interesse am geschichtlichen Hintergrund. Ohnehin seien die Eierbecher doch Gebrauchsgegenstände, die beim gemeinsamen Frühstück mit der Familie auch zum Einsatz kommen. Mitteldeutsche Zeitung , Magdeburg, Wenn beim Bummeln der Eierbecher-Virus ausbricht.

An die Eierbecher hat sie in den vergangenen sechs Jahren gesammelt. Wir waren in Holland im Urlaub. Dabei haben wir festgestellt, die Holländer haben offenbar ein Faible für Dekoläden", erzählt die Ascherslebenerin. Ihr Blick sei an den Eierbechern haften geblieben. Grit Schiffter sammelt seit sechs Jahren Eierbecher. Und mein Ziel war es nun, dieses Regal - es hat Platz für 25 Stück - zu füllen", zeigt sie auf das Regal an der Küchenwand. Doch mit dem eifrigen Einsatz der lieben Familie und Freunde habe sie dann nicht gerechnet.

Inzwischen platzt das kleine Regal aus allen Nähten und ich bekomme noch immer Eierbecher geschenkt", lacht sie und zeigt auf das volle Regal, auf das Fensterbrett, auf den Tisch und das Dosenregal, wo überall Eierbecher ihren Platz gefunden haben. Auch nicht ihrer Freundin Anne, die jeden Flohmarkt in Holland und Belgien nach Eierbechern absucht und ihr dann zum Geburtstag oder Weihnachten die "Jagdbeute" überreicht.

Eierbecher seien aber auch prima Mitbringsel oder Verlegenheitsgeschenke, denn man kann sie in vielerlei Hinsichten benutzen. Entweder werden sie mal danach sortiert oder nach Farben oder Motiven. Das hat bei meiner Familie immer funktioniert", verrät Grit Schiffter. Zum Beispiel die mit den lustigen Gesichtern - schielend, mit heraushängender Zunge oder riesigen Glubschaugen - seien dabei hilfreich gewesen.

Drei witzig aussehende Glucken, in deren Mitte das gekochte Ei passt, hat sie erst vor kurzem erstanden. Dann lasse ich ihn und vervollständige wieder meine Sammlung ein bisschen", gibt sie gern zu. Aber auch der Postkartenvirus habe sie ständig fest im Griff. Mit Sprüchen oder tollen Bildern darauf. Nicht die herkömmliche Postkarte", versucht sie zu erklären.

Manche davon nehme ich mit in die Schreibwerkstatt. Dort dienen sie als Themensuche und Fantasie-Anregung. Das klappt immer sehr gut", so die Schriftstellerin, die in der Ascherslebener Bibliothek "Kreative Schreibwerkstätten" für Erwachsene und Kinder anbietet. Ihre Lieblingsstücke allerdings kommen hinter Glas. Die wechsle ich nach Lust und Laune dreimal im Jahr", verrät sie noch mit einem Lächeln.

Zu Ostern treibt es das Stadtmuseum bunt. März, um 11 Uhr eröffnet wird. Der Museumsverein Wendlingen präsentiert die Sonderausstellung bis zum Mai im Dachgeschoss des Stadtmuseums.

Rund Exponate bekommen die Besucher in der Ausstellung zu sehen. Die Vielfalt an Eierbechern ist enorm, sowohl im Material als auch in der Ausführung: Ein besonderer Eierbecher in der Sammlung stammt aus Frankreich und hatte auf der Expo in Paris den ersten Preis gewonnen. Streuhasen von Goebel aus der Zeit von bis oder Porzellandekorationen mit Hasen- und Eiermotiven von Manufakturen aus Limoges oder von Rosenthal hat die Sammlerin auf Märkten und Messen erstanden.

Die Künstlerin und Sammlerin Dietberga Peter Bild aus Wendlingen sammelt nicht nur alles, was mit Eierbechern und dem Ei zu tun hat, sondern sie bemalt sie auch.

Viele der in der Ausstellung gezeigten Eier sind von Dietberga Peter selbst von Hand meisterhaft bemalt worden. Hier hat das Bergvolk der Huzulen noch bis heute eine Tradition bewahrt: Die Ausstellung befasst sich deshalb auch mit der Tischkultur an Ostern. Dietberga Peter kennt das Eierfärben und -bemalen zu Ostern noch aus ihrer eigenen Kindheit. Dafür hatte man sich früher viel Zeit genommen. Heute ist das aufwendige Eierkratzen, wohl auch wegen der vermeintlich fehlenden Zeit, aus der Mode gekommen.

Doch nach wie vor gibt es Künstler und Künstlerinnen, die diese Traditionen pflegen. Auf den jetzt überall zu sehenden Osterausstellungen und -märkten kann man sich ein Bild davon machen — und vielleicht bekommt der eine oder andere Lust, sich einmal selbst diesem Brauch zu widmen. Ex Website von Vera und Dagobert Hasenbank, Unsere Sammlung vermittelt einen kleinen Überblick der Kulturgeschichte des Eierbechers als profanen Alltagsgegenstand.

Die Sammelleidenschaft entstand, nach dem einige Eierbecher zum Teil aus Familienbesitz für Dekorationszwecke in der Küche angeschafft wurden. Vielleicht waren die Römer die Erfinder des Eierbechers. Jedenfalls stammen die ersten bekannten Belege dieses Essgerätes aus dieser Zeit Mosaik aus dem Jahre 40 v. Interesse weckte oft, woher kommt der Eierbecher, wie alt ist er, aus welchem Material ist er gefertigt oder welcher Firmenmarke kann er zugeordnet werden.

Da Eierbecher als kleiner Gegenstand selten gemarktet sind, kann man nicht über alle Exemplare genaue Auskunft geben. Oft gelingt es uns aber über ähnliche Exemplare die Eierbecher zeitlich einzuordnen.

Es gibt dieses Essgerät Eierbecher in vieltausendfacher Ausführung aus einigen Jahrhunderten, vor allem im europäischen Kulturkreis. Sammler von Eierbechern gibt es weltweit. Jahrhunderts in Erscheinung getreten. Unsere Sammlung umfasst zurzeit über Exemplare und bietet eine breite Vielfalt. Mitteldeutsche Zeitung , 9. Heute hat der zweifache Familienvater sein Atelier im mecklenburgischen Friedrichshagen nahe dem Künstlerhaus Schloss Plüschow Nordwestmecklenburg.

Ihn treibe keine DDR-Nostalgie um, sagt er. Doch Industrieprodukte von Weltrang, die heute teils noch oder wieder hergestellt würden und vor allem im Ausland gefragt seien, dürften nicht aus deutschen Kunstbüchern verschwinden, meint er. Formost habe sich daher auch die tiefgründige Recherche auf die Fahnen geschrieben. Bester Standort für das geplante Museum wäre Wismar.

Seit dem Jahr studieren dort wieder Produktdesigner in Tradition der früheren Fachschule für angewandte Kunst, die in der Hansestadt als erste DDR-Design-Schule gegründet worden und ab in Heiligendamm angesiedelt war. So auch die von Hubert Petras entworfenen Plastikbottiche. Inzwischen allerdings mit mehr Farbpigmenten, die in der DDR zu teuer waren. Bundesweit vermisse er eine fundierte deutsche Design- Geschichtsschreibung, kritisiert Höhne.

Formost-Gründer Kanter will vor allem die unvoreingenommene Jugend für zeitloses DDR-Design begeistern und junge Produkterfinder mit Traditionsherstellern zusammenbringen.

Der Neckar , Die ganze Welt der Eierbecher. Über ihr Hobby hat sie auch ein Buch geschrieben. Wenn sie wollte, könnte sie ihr Frühstücksei mehr als fünf Jahre lang jeden Morgen aus einem anderen Eierbecher essen. Will sie aber nicht. Ihre Leidenschaft gilt dem Teil des Frühstücksgeschirrs, der für den Verzehr derselben gedacht ist. Mehr als Eierbecher hat die Cannstatterin seit gesammelt.

Den günstigsten hat Klebor für zehn Pfennig erstanden, das wertvollste Stück ist mehrere hundert Euro wert. Fündig wird die Grafikdesignerin auf Flohmärkten, Reisen und in Museumsshops. Danach gerieten Eierbecher in Vergessenheit und erlebten erst im Jahrhundert in Adelskreisen eine Renaissance. Damals wurden Eier übrigens nicht immer senkrecht in den Eierbecher gestellt: Auf einem Gemälde von Georg Flegel aus dem Jahrhundert ist ein Zinnschälchen zu sehen, in dem ein Ei quer liegt.

Dieses und andere Ergebnisse ihrer Recherchen hat Christa Klebor veröffentlicht. Christa Klebor führt am Sonntag, 2. Mai, selbst durch die Welt der Eierbecher.

Website von Rita , Mein Hobby — Eierbecher sammeln. Auf jeden Fall habe ich jetzt schon über Stück. The Telegraph , Pictures of the day: Marion Pipe, 70, has been collecting egg cups for 36 years and now has 2, of all shapes and sizes squeezed into cabinets in her three-bedroom home in Milton Keynes.

She will spend two days dusting them this Easter. Er ist ihr sozusagen zur zweiten Natur geworden. Obwohl sie nur selten selbst ein gekochtes Ei verzehrt, hat sie so viele Eierbecher im Schrank, dass sie fünf Jahre lang jeden Tag einen anderen benutzen könnte: Gut 2 Exemplare zählt ihre Sammlung inzwischen und es werden ständig mehr. Die Stuttgarterin hat ihr Hobby zur Wissenschaft gemacht und die Kulturgeschichte des Eierbechers erforscht.

Erste eindeutige Abbildungen gibt es bereits auf Mosaiken in Pompeji. Doch richtig in Mode kamen Eierbecher erst an den europäischen Adelshöfen des Sie selbst ist beim Sammeln völlig undogmatisch: Für ihre Passion ist sie bereit, das Portemonnaie zu zücken.

Zwar ergattert sie immer wieder für ein paar Cent kreative Einzelstücke auf Flohmärkten. Doch für Designer- oder ausgewiesene Sammlerstücke müssen gelegentlich auch dreistellige Beträge hingeblättert werden.

Insgesamt, so schätzt, hat sie bisher den Gegenwert eines Kleinwagens investiert, um ihre Sammlung auszubauen. Website von Martina Könnecke , Juli Geburtstag ein Riesenei aus Styropor, das eigens für sie gedrechselt und liebevoll bemalt wurde. Hier sieht man wie aus einem Styroporblock ein Dekoei von 56 x cm wurde.

Martjes Eierbechersammlung , 3. Martjes und Henks Eierbechersammlung. Hallo, ich bin Martje und sammel zusammen mit meinem Mann Henk, Eierbecher. Wir besuchen zusammen Flohmärkte in unserer Umgebung. Zu zweit geht es am besten, denn so finden wir mehr. Henk hat für die Eierbecher Regale in mehreren Höhen gebaut. Nach nunmehr 20 Jahren haben wir etwa Stück geworden. BBC Home , For many people they are just another part of the kitchen crockery.

But for Ann Lanham, the humble egg cup has become a life-long passion, to the extent that she now owns over of them! They all feature in Ann Lanham's amazing collection of egg cups. In all, Ann has 1, different cups, but she estimates that with duplicates she has closer to 1, in total. Her love affair with pocillovy - the hobby of egg cup collecting - started completely by accident whilst on holiday in Brighton, nearly years-ago.

Since then, through a combination of attending collectors fairs and boot sales, supermarket promotions and presents, Ann's cracking collection has grown and grown. All of the cups are catalogued in a folder, detailing their description, the date it was bought and how much was paid for it. Each one has been allocated a number, which is stuck to the inside of the cup.

They come in all shapes and sizes, ranging from Sooty, Mutley and Topcat, to promotions by Tetley and the Today Programme. There are plug-shaped ones, square ones, even one that looks like the FA Cup.

There's a real international flavour to Ann's collection too, with cups coming from as far a-field as Canada, Australia and South Africa. Hard boiled hobby They may be small, but egg cups can be bought and sold for quite a substantial amount.

I think that's about the most I've ever paid for an egg cup. With so many to choose from, does Ann have a favourite? And does she ever use them at breakfast time? But these are never used. Do you have an unusual collection or hobby that you would like to tell us about?

WZ newsline , Schon die Römer speisten Eier aus dem Becher. Kein gekochtes Ei bleibt von alleine stehen, um sich köpfen und auslöffeln zu lassen. Viele hübsche Geschichten ranken sich um die Präsentation des Frühstückseis. Eierbecher-Fotos von Werner Meyer vervollständigen die Schau. Der Lebensmitteltechniker mag die Form. Aus Kayserzinn, made in Krefeld, ist der wertvolle Jugendstil-Eierbecher. Die Stadtwappen-Becher füllen Regale.

Andere Mini-Behältnisse zeigen Motive aus aller Welt. Der wohl erste Eierbecher der Zivilisation ist nur noch auf dem Foto eines römischen Mosaiks zu sehen. Es wird auf die Zeit von 40 vor bis nach Christus datiert und wurde in der Nähe von Antiochia gefunden. De Nieuwsbode Zeist , 8. Ria van Leeuwen verzamelt al 35 jaar. Dat vond ze zo leuk dat ze meteen besloot om zelf ook eierdoppen te gaan sparen. Inmiddels heeft ze een grote verzameling. Ria van Leeuwen heeft de eierdopjes achter glas.

Siersma - De Nieuwsbode Zeist. Zelf werkte Van Leeuwen heel lang in een rusthuis en haar man had een baan in een serviceflat. En ook mijn man kwam regelmatig met iets leuks thuis. Zo heeft ze een bijzonder setje met dat nog van haar overgrootmoeder is geweest. En ze heeft een eierdop die nog door Koningin Beatrix is gebruikt.

Bijzonder zijn ook de eierdopjes die ze zelf -en anderen voor haar- in het buitenland hebben verzameld. Ook de verscheidenheid in materialen is groot. Ze heeft eierdopjes van porselein, bakeliet, zilver, emaille -uit een ziekenhuis- en ook van hout. De ouderdom van de dopjes vindt de verzamelaar niet zo belangrijk. Ze heeft bijvoorbeeld op vakantie in Oostenrijk nog maar kort geleden een modern setje gekocht. De mooiste dop die ze heeft is wel heel oud: Sommige setjes zijn dubbel, dus kan ze eventueel ook dopjes ruilen met een ander die ook een verzameling heeft.

Als de dop maar heel is. Ze heeft namelijk ook wel eens via de post een ruil gedaan en toen was het dopje dat ze kreeg stuk. En toch verzamelt van Leeuwen helemaal niet zo actief, want ze heeft een nog grotere hobby: Den hatte die Mutter ihres Mannes laut Inschrift zur Taufe geschenkt bekommen. Neben ihm steht in der Vitrine ein verschnörkeltes dunkles Kupfergebilde, das an die Sammlung im Topkapi-Palast in Istanbul erinnert. Und wieder daneben ein filigraner Wachteleierbecher aus England.

Eine Top-Rarität ist aus dem 1. Und immer wieder vermeintlich kitschiges mit Häschen, Hühnchen, Schwan oder Eichhörnchen und andere dekorative Tierchen. In der Zeit wohl gänzlich vertan hat sich der Weihnachtsmann mit Rotem Mantel, der einen Eierbecher hütet anstatt einen Sack mit Spielsachen für die Kleinen. Danach bleiben die Eierbecher- Raritäten bis zum nächsten Osterfest in den Vitrinen.

Christian Hörter sammelt sie alle. Das älteste Modell stammt aus dem Für Hörter ist aber nicht nur wichtig, die Becher zu besitzen: Christian Hörter zeigt im Museum Aschenbecher rund seiner Eierbecher.

Sein erstes Sammlerstück fand er mit Zufall auf einem Flohmarkt. Mittlerweile beansprucht die die gesamte Kollektion ein eigenes Zimmer im Hörterischen Haushalt.

Zirka Becher sind - passend zur Osterzeit - ab dem März im Museum Aschenbrenner in Garmisch-Partenkirchen zu sehen. Halterner Zeitung de , April Bei Bergjürgens kommt kein Ei ohne Becher auf den Tisch. Es besteht immerhin die Auswahl aus Schmuckstücken. Je nach Stimmung werden ausgefallen-witzige oder zurückhaltend-edle Kreationen mit einem bunten Ei geehrt.

Nahezu jeder Stilgeschmack thront auf den Regalen: Katja Bergjürgen präsentiert eine kleine Auswahl ihrer Sammlung Foto: Seit steht Katja Bergjürgen auf Eierbecher aus aller Welt.

Die Leidenschaft kam mit Ehemann Martin ins Haus. Als die heute jährige nämlich ihre Aussteuer ins Auge fasste, konnte sie sich für kein Eierbecherformat endgültig entscheiden. Für ihre Sammelwut greift die Altenpflegerin heute schon längst nicht mehr selbst ins Portemonaie.

Auf den Eierbecher gekommen. Dieter Hartmann, Eierbechersammler aus Leidenschaft. Manche sammeln Briefmarken, Bierdeckel oder Plüschtiere.

Der Künstler Dieter Hartmann hat jedoch eine ganz andere Sammelleidenschaft gefunden: Wie kommt man denn auf die Idee, Eierbecher zu sammeln? Eine kinderreiche Familie kann nicht immer zum Essen in ein Hotel gehen. Also haben wir in den 80er Jahren einen Wohnwagen gekauft und sind durch die Lande gezogen. Irgendwann fehlten die Eierbecher.

Später entdeckten wir die Flohmärkte. So wurden es immer mehr, ohne dass wir es so richtig gemerkt haben. Ich hab kein Vermögen für die Sammlung ausgegeben, ich hab sie mir schenken lassen oder hab sie auf Märkten oder kleinen Läden gefunden. Extra zu Versteigerungen gehe ich nicht. Gibt es einen Lieblingseierbecher? Ja, einen wunderschönen, den mir meine Frau geschenkt hat. Ich habe drei oder viermal das Rauchen aufgehört.

Nachdem es endgültig geklappt hat, schenkte sie mir einen wertvollen silbernen Eierbecher mit ziseliertem Paar von Hahn oder Henne. Er dürfte so hundert Jahre alt sein und ist wohl auch das wertvollste Stück meiner Sammlung. Welcher ist für sie der lustigste Eierbecher?

Oder auch der Computereierbecher, den meine Enkelin kreiert hat. Was bedeutet das Sammeln von Eierbechern für sie? Für mich ist es reizvoll, weil es eine weitere Facette des kreativ-künstlerischen Lebens ist. Meine Erfindung der Eierbecherlegehenne ist eben einmalig!

Ich kenne keinen Künstler, der die erfunden hat. Die ganze Welt des Eierbechers. Heimatmuseum Bislich zeigt eine beeindruckende Bechersammlung des Krefelders Dr. Wie sonst könnte es sein, dass ein Prof. Was er nicht wusste: Kostbare Stücke kosten bis zu Euro.

Ganz ausgefallene Modelle sind zu sehen. Eine besondere Errungenschaft ist der Bürstenbecher, den das Blindenhilfswerk Berlin aus gestylten Spülbürsten macht. Gezeigt wird auch teils liebenswerter Kitsch aus Keramik: Froschkönig, Hase oder Minikuh. Doch jede Sammlerleidenschaft braucht Initialzündung: Wappeneier mag er bis heute am liebsten.

In einem Abriss zur Kulturgeschichte des Eierbechers stellt Riedel fest, dass Germanen nichts von solchen Tischsitten hielten. In Chile benutzt man heute noch keine. Eierbecher im Amberger Stadtmuseum. Im Amberger Stadtmuseum wurde eine neue Ausstellung rund ums Ei, passend zum bevorstehenden Osterfest eröffnet.

Dieter Hartmann sammelt Eierbecher aus Leidenschaft, seiner raren, kuriosen, edlen oder einfach nur schönen Stücke, zum Teil mit Inhalt, sind zu sehen. Rund Eierbecher sind bis zum März im Stadtmuseum zu sehen. Danach führte der Sammler durch die Ausstellung und erzählte mach interessante Anekdote zum Thema.

Die Ausstellung ist noch bis zum März zu den Öffnungszeiten des Museums zu besichtigen. Hartmut Fabricius hat ein ungewöhnliches Hobby: Er sammelt das Frühstücks-Zubehör weltweit.

Was das ausgelöst habe, damit habe er nie gerechnet. Die Gäste haben die unterschiedlichsten Eierbecher mitgebracht. Danach seien zu sämtlichen Anlässen welche dazugekommen. Manchmal werde er von Besuchern gefragt, warum er die Osterdekoration das ganze Jahr über stehen lasse oder seinen Hausrat nicht in Schränken aufbewahre, erzählt er schmunzelnd.

Einen halben Tag braucht er, um alle abzustauben. Für sein Frühstücksei sucht er sich jedes Mal einen anderen Becher aus. Doch zwei Drittel seien ungeeignet zum Ei-Essen. Gefunden auf der Website Sirias Paradies und mehr , Die Bloggerin Siria stellt ihre Sammlungen vor und scheibt: Das wuchs sich aus Mitteldeutsche Zeitung , Vom Luxusartikel zum Gebrauchsgegenstand.

In ihrer Wohnung reichen die Regale mittlerweile nicht mehr aus, die Eierbecher zu fassen. Manche Eierbecher sind gar nicht als solche zu erkennen. Und wurden noch fast roh ausgelöffelt. Entsprechend war auch die Form.

Jahrhundert, den Werbe-Eierbecher einer deutschen Schokoladenfabrik um , den Eierbecher aus den Flugzeugen der Zivilen Luftfahrtbehörde Chinas um , einen Eierbecher mit der Stadtwerbung von Güstrow aus der Zeit vor und einen handbemalten Holzeierbecheraus dem Erzgebirge um Seit fast 40 Jahren befassen sich Eva und ihr Mann mit der Eierbechergeschichte.

Los ging es damals mit ein paar alten Eierbechern der Eltern. Jetzt stöbern sie auf Flohmärkten, Bekannte bringen neue Exemplare aus dem Urlaub mit. Der Eierbecher ist mit Reliefdekor und Platinauflage verziert und stand zwischen allerlei Krimskrams auf einem Flohmarkt in Lübeck. Erfunden wurde er wohl in England, aber auch Italien ist möglich. Inzwischen steht bei ihr zu Hause auch ein ganzes Regal voller Bücher rund ums Ei.

Wo kommt er her, wann wurde er gefertigt, von wem, aus welchem Anlass? Auf fast alle Fragen finden sie eine Antwort. Ihre Eierbecher sind aus Holz und verschiedenen Legierungen, und auch viele aus Porzellan. Alle namhaften Manufakturen hätten in gewisser Weise auch Eierbechergeschichte geschrieben, sagt Vera Hasenbank.

Will ich eigentlich auch gar nicht. Mich interessiert mehr die Geschichte eines Eierbechers, nicht so sehr sein Wert.

Inzwischen scheinen auch Eierkocher, Eierwärmer, Eieruhren, Eierlöffel mit ihr zu reden. Die ganze Wohnung ist voll davon. Ein paar Eierlöffel beschäftigen die Hasenbanks gerade besonders. Die gehörten einst einer gewissen Mieze Schellmann. Aber wo genau befanden sich diese beiden Restaurants? Stehen die Häuser noch, wenn ja, wie werden sie heute genutzt und gibt es zu den Löffeln womöglich auch Eierbecher? Demnächst wollen die Hasenbanks mal hinfahren, um vor Ort vielleicht jemanden zu treffen, der ihnen weiterhelfen kann.

Landeshauptstadt Schwerin , Pressemitteilung, 9. August eine Sonderausstellung eröffnet, in der die Sammlung von unterschiedlichsten Eierbechern aus dem Besitz der Familie Hansenbank vorgestellt wird.

Klein, praktisch und ein Muss auf jedem europäischen Frühstückstisch — der Eierbecher. Dabei lassen sich die Sinnesfreuden durchaus erweitern, wenn man das Frühstücksei besonders präsentiert. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt, nur passen muss es. Schon im alten Rom kannte man 40 vor Christi die kleinen Dienstleister.

Silberne und goldene Eierbecher wurden bei seinerzeit berühmten Goldschmieden in Frankreich und Augsburg in Auftrag gegeben. Die Porzellanmanufakturen produzierten seit etwa Mitte des In bürgerlichen Haushalten waren die Eierbecher Bestandteil des einheitlich gemusterten Serienservices.

Die eigentliche Sammelleidenschaft packte beide dann um Heute umfasst die Sammlung mehr als 2. Kaum jemand achtet beim Frühstück auf die Vielfalt der Eierbecher, die klein und praktisch auf keinem Tisch fehlen. Hierbei lassen sich mindestens sieben verschiedene Formen unterscheiden. Nur 2 bis 3 Zentimeter hoch ist die Tellerform, die häufig Bestandteil eines Speiseservices ist. Das Ei findet in einer kraterförmigen Erhebung seinen Platz, während der Rand mit verschiedenen Dekoren versehen werden kann.

Klare und einfache Formen kennzeichnen die Becherform, die zumeist niedriger als ein Eierbecher in Kelchform ist. Ringförmige Eierbecher sind tailliert und hohl. Häufig können sie auch als Serviettenhalter benutzt werden. Vorgestellt werden kostbare Exemplare für gehobene Ansprüche sowie Eierbecher für den täglichen Gebrauch.

Vera Hansenbank organisiert zur Ausstellungseröffnung am O-Schale höchstens zwei Elektronen befinden. Periode erstrecken, werden Nebengruppen genannt. Nebengruppe, und die 1. Nebengruppe folgt auf die 8. Nebengruppe, die jeweils 3 Elemente pro Periode beinhaltet. Periode folgenden Hauptgruppenelementen ist die M- bzw. N-Schale bereits mit 18 Elektronen gefüllt. In den Perioden 6 und 7 folgen auf die nach ihrer Ordnungszahl ersten Elemente des Nebengruppenblocks 57 Lanthan bzw. Q-Schale höchstens zwei Elektronen befinden.

Deshalb stehen sie alle in derselben, nämlich der 3. Periode und Actinoide 7. Bei allen auf das letzte Actinoid bzw. Lanthanoid folgenden Neben- und Hauptgruppenelementen besitzt die N- bzw. O-Schale bereits 32 Elektronen. Andere Klassifikationsmethoden richten sich nach dem natürlichen Vorkommen in Mineralien Goldschmidt-Klassifikation oder nach der Kristallstruktur. Einige Eigenschaften der Elemente lassen sich in bestimmten Positionen und Bereichen des Periodensystems finden oder mit ihm voraussagen:.

Eine ungewöhnliche Beziehung zwischen Elementen ist die Springer-Beziehung nach Michael Laing , die in Analogie zur Schachfigur des Springers dadurch gekennzeichnet ist, das manche metallische Elemente ab der vierten Periode in einigen Merkmalen z. Schmelzpunkte und Siedepunkte ähnliche Eigenschaften wie ein metallisches Element besitzen, das eine Periode höher also darunterliegend im Periodensystem und zwei Gruppen nach rechts liegt.

Als weitere Informationen, die aber mit der Elektronenkonfiguration und daher mit der Stellung im PSE nichts zu tun haben, sind die radioaktiven Elemente gekennzeichnet:. Das Element 82 Blei ist das letzte Element, von dem stabile, also nicht radioaktive Isotope existieren. Alle nachfolgenden Ordnungszahl 83 und höher sind ausnahmslos radioaktiv und somit instabil. Dabei ist 83 Bismut ein Sonderfall oder Grenzfall mit einer extrem langen Halbwertszeit.

Auch innerhalb der Elemente 1 bis 82 sind zwei Stoffe enthalten, die radioaktiv, also deren Atomkern instabil ist und zu einem Zerfall neigt: So bleiben tatsächlich nur 80 stabile Elemente übrig, die in der Natur vorkommen — alle anderen sind radioaktive Elemente. Alle anderen radioaktiven Elemente sind bis auf ein Isotop des Plutoniums entweder wie das Radium intermediäre Zerfallsprodukte einer der drei natürlichen radioaktiven Zerfallsreihen oder entstehen bei seltenen natürlichen Kernreaktionen oder durch Spontanspaltung von Uran und Thorium.

Elemente mit Ordnungszahlen über 94 können nur künstlich hergestellt werden; obwohl sie ebenfalls bei der Elementsynthese in einer Supernova entstehen, wurden aufgrund ihrer kurzen Halbwertszeiten bis heute noch keine Spuren von ihnen in der Natur gefunden.

Das letzte bislang nachgewiesene Element ist Oganesson mit der Ordnungszahl , dieses hat allerdings nur eine Halbwertszeit von 0,89 ms. Die Datierung der Entdeckung solcher chemischen Elemente, die bereits seit der Frühzeit oder Antike bekannt sind, ist nur ungenau und kann je nach Literaturquelle um mehrere Jahrhunderte schwanken.

Sicherere Datierungen sind erst ab dem Bis dahin waren erst 15 Elemente als solche bekannt und beschrieben: Die meisten Elemente wurden im Jahrhundert entdeckt und wissenschaftlich beschrieben. Eine gebräuchliche Punzierung von [90] [18] auf einer Kuchengabel gibt an, dass 18 g Silber notwendig waren, um zwölf Kuchengabeln mit der gleichen Schichtstärke zu versilbern wie das Hauptbesteck.

Das Aufdampfen eines Silberbezugs als thermisches Verdampfen ist die einfachste Beschichtungstechnik. Das Silber wird durch einen Widerstandsheizer z. Dabei verdampft es, breitet sich gasförmig im Ofen oder in der Vakuumkammer aus und kondensiert am kühleren Substrat. Der Silberdampf bildet dort eine dünne Schicht.

Die Schichtstärke hängt von der Dauer der Aufdampfung ab. Bei der galvanischen Versilberung werden die Gegenstände nach einer Vorbehandlung in einen Silberelektrolyten , zumeist Kaliumsilbercyanid mit Leitsalzen in alkalischer Lösung, [3] eingetaucht. Durch Anlegen einer elektrischen Spannung scheidet sich auf der Oberfläche ein Silberüberzug ab. Zur Verbesserung der Oberflächeneigenschaften folgt oft eine Nachbehandlung. Wenig bekannt ist, dass auch aus Echtsilber gefertigte Qualitätswaren oft einen galvanischen Überzug aus Feinsilber erhalten, um Lötfugen zu kaschieren und Farbunterschiede zu vereinheitlichen.