Aktuelle Charttechnik - DAX: Kleine Erholung im Abwärtstrend

Chartanalysen für Aktien, Indizes, Währungen und den Goldpreis. Bei Finanzen, dem Börsen-Portal von FOCUS Online, finden Sie täglich alle wichtigen News .

Dazwischen gab es hohe Schwankungen. Die wichtigsten News von finanzen.

Nachrichten

Beim kalifornischen Elektro-Automobil-Hersteller Tesla wechseln sich die guten und schlechten Nachrichten in schneller Folge ab. Nach einem desaströsen ersten Halbjahr,

Google hat offenbar rund 20 Milliarden Euro auf die Bermudas transferiert. Die 5 beliebtesten Top-Rankings. Online Brokerage über finanzen. Zur klassischen Ansicht wechseln. Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen. Kontakt Impressum Werben Presse Sitemap. Wie bewerten Sie diese Seite? Problem mit dieser Seite? Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden.

So performten Rohstoffe in der vergangenen Woche. Wie sich die Kryptokurse am Sonntag entwickeln. Compagnie de Saint-Gobain Deutsche Bank AG Deutsche Telekom AG Facebook arbeitet angeblich an eigener Kryptowährung. Washington DC verklagt Facebook. Was gut für die Welt ist. Kartellamt will in Kürze über Facebook entscheiden. Entwickler hatten Zugang zu Fotos. Mit dem Inliner können sehr mutige Trader darauf setzten, dass die Tesla-Aktie erneut an der oberen Widerstandsmarke scheitert.

Generell sind Inlineoptionsscheine mit einer festen oberen und unteren Knock-out Barriere ausgestattet, die gemeinsam einen Kurskorridor bilden. In dem sollte sich der Basiswert während der Laufzeit bewegen. Werden die Barrieren während der gesamten Laufzeit nie berührt, erhalten Anleger eine Rückzahlung von 10 Euro.

Auf den maximal möglichen Gewinn spekulieren wir aber gar nicht. Weil der Abstand zur oberen K. Das wäre ein möglicher Gewinn von rund 66 Prozent. Nach Ansicht von Bayer wurde dadurch die öffentliche Meinung manipuliert. Zukünftig soll das erst in der zweiten Phase möglich sein, nachdem in einem ersten Schritt geklärt wurde, ob eine Erkrankung auf Glyphosat zurückzuführen ist.

Das erhöht die Chancen für eine erfolgreiche Prozessführung von Bayer, das grundlegende Problem ist damit aber nicht vom Tisch. Im laufenden Geschäftsjahr ergibt sich ein gemischtes Bild. Euro gesteigert werden, trotz stark negativer Währungseffekte. An der Börse werden meist die bereinigten Zahlen als Grundlage herangezogen, ich bin kein Freund davon.

Bereinigt ist das Ergebnis von 5,25 auf 4,92 Euro je Aktie gesunken. Unbereinigt lag der Gewinn bei 6,08 Euro je Aktie. Ausnahmsweise sieht es inklusive Sondereinflüssen also mal besser aus, als ohne. In der Vergangenheit lag das KGV nahezu immer über 20, in den letzten fünf Jahren durchschnittlich bei 23,2. Durch die Übernahme von Monsanto ist aber auch ein erheblicher Schuldenberg entstanden. Zuletzt beliefen sich die Nettofinanzschulden auf 36,52 Mrd. Die Bewertung ist also auch unter Berücksichtigung der Schulden vertretbar.

Aber in den letzten Wochen haben sich die Papiere in einem schwachen Marktumfeld gut gehalten. Die Chancen auf eine Erholung stehen also nicht schlecht. Mögliche Kursziele liegen bei 65 und 71 Euro. Tobias Krieg ist seit mehr als 10 Jahren leidenschaftlicher und professioneller Aktienhändler.

Sein Ansatz beruht auf einem Zusammenspiel von fundamentaler Analyse und Charttechnik.